1. 24royal
  2. Belgien

Königin Mathilde von Belgien: So sieht ihr gemütliches Zuhause aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Königin Mathilde gewährt einen Blick hinter die Mauern des Schlosses Laeken. Das herrschaftliche Anwesen ist der Zufluchtsort der belgischen Königsfamilie.

Laeken – Paläste, Landsitze und Schlösser können die Königsfamilien ihr Zuhause nennen – ein Luxus, der auch Königin Mathilde von Belgien (48) vergönnt ist. Zusammen mit ihrem Mann König Philippe (61) und den vier gemeinsamen Kindern wohnt die belgische Regentin auf Schloss Laeken.

Königin Mathilde von Belgien: So sieht ihr gemütliches Zuhause aus

Seit 1831 ist das Schloss in der Nähe der Hauptstadt Brüssel die Residenz des belgischen Königshauses, nicht nur von außen ist es imposant anzusehen. Seit Beginn der Corona-Pandemie nimmt das Königspaar viele seiner Termine vom heimischen Büro aus wahr, was es tagtäglich so treibt, teilt der Palast auch in den sozialen Netzwerken. Royal-Fans können dank der regelmäßigen Posts die Arbeit von König Philippe und Königin Mathilde verfolgen und zudem einen Blick in das private Wohnzimmer der Familie werfen. Dass die Gemütlichkeit hier nicht zu kurz kommt, beweist ein aktuelles Foto.

Königin Mathilde und ihr Sohn Prinz Emmanuel (15) haben es sich auf einem beigefarbenen Sofa gemütlich gemacht, Prinzessin Eléonore (13) sitzt auf dem Boden. Frische Blumen dürfen im Frühling natürlich auch nicht fehlen. Gebannt blicken die Drei auf einen Bildschirm. Was sie so aufmerksam verfolgen, wird im Text zum Posting verraten: Mathilde und ihre beiden jüngsten Kinder haben ein Halbfinale der „Queen Elisabeth Competition“ angeschaut.

Königin Mathilde von Belgien lächelt und steht neben ihrem Ehemann König Philippe.

Königin Mathilde und König Philippe sind seit 1999 verheiratet. © Eric Lalmand/Imago

Königin Mathilde von Belgien: Die Musikliebhaberin verbindet Arbeit und Hobby

Die renommierte „Queen Elisabeth Competition“ wurde 1937 zum ersten Mal abgehalten, seit 2014 ist Mathilde, die auch Klavier spielt, Schirmherrin. Der internationale Musikwettbewerb widmet sich den Instrumenten Violine, Klavier und Cello sowie dem Gesang. Jedes Jahr steht eins dieser Fächer im Vordergrund. Der für 2020 geplante Piano-Wettbewerb musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden und wird deshalb in diesem Jahr in Brüssel nachgeholt. Bis zum 15. Mai finden die Halbfinals statt, in denen zwölf Talente an den Tasten ihr Können zeigen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant