1. 24royal
  2. Belgien

Elisabeth von Belgien: Auf dieses Lob kann sie besonders stolz sein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Die belgische Kronprinzessin Elisabeth hat ihre Ausbildung an der Königlichen Militärakademie abgeschlossen und dort offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Brüssel – Im belgischen Königshaus ist es Tradition, dass die Thronfolger eine militärische Ausbildung durchlaufen. Auch Elisabeth (19), die älteste Tochter von König Philippe (61) und Königin Mathilde (48), kam da nicht drumherum. Ein Jahr lang besuchte sie die Königliche Militärakademie in der Hauptstadt Brüssel und machte dort kürzlich ihren Abschluss. 

Elisabeth von Belgien: Auf dieses Lob kann sie besonders stolz sein

Kronprinzessin Elisabeth wird eines Tages die Krone von ihrem Vater Philippe erben und als Königin der Belgier regieren. Damit sie auf alle Facetten dieser Aufgabe vorbereitet ist und später auch als Oberbefehlshaberin des Heeres versteht, was zu tun ist, besuchte sie ein Jahr lang die Königliche Militärakademie in Brüssel. Auch König Philippe wurde schon dort ausgebildet.

Für die hübsche 19-Jährige gab es an der Hochschule keine royale Extrawurst. Ebenso wie ihre Kommilitonen musste Elisabeth bei den harten Trainingseinheiten durchaus auch mal körperlich und mental an ihre Grenzen gehen. Dass sich das Durchhalten gelohnt hat, zeigte sich nun beim erfolgreichen Abschluss der Thronfolgerin. Die Tochter von Königin Mathilde bestand ihre Ausbildung mit Bravour!

Kronprinzessin Elisabeth von Belgien bei einer militärischen Übungseinheit
Kronprinzessin Elisabeths Ausbildung an der Königlichen Militärakademie war kein Zuckerschlecken. © PPE/Imago

Elisabeth von Belgien: „Hat sich in jedem Bereich gut geschlagen“

„Prinzessin Elisabeth hat sich in jedem Bereich gut geschlagen – im militärischen, akademischen, sportlichen und charakterlichen Bereich. Elisabeth ist eine Schülerin, die wir gerne bei uns hatten. Sie hat sich gut in die Gruppe integriert und ist nicht aufgefallen. Das ist ein Kompliment“, zitiert das Portal „Blauw Bloed“ Oberst Van Avermaet. Mit solch einem für Militärkreise begeisterten Lob wird sicherlich nicht jeder Absolvent verabschiedet.

Wie es für die Kronprinzessin in Sachen Ausbildung künftig weitergeht, ist bisher noch nicht bekannt. Möglicherweise wird Elisabeth noch eine Weile im Ausland studieren. Ihre Familie unterstützt sie aber schon jetzt bei öffentlichen Terminen und repräsentativen Aufgaben. Zuletzt waren König Philippe und Königin Mathilde gemeinsam mit Elisabeth und ihren Geschwistern bei den Feierlichkeiten zum belgischen Nationalfeiertag zu sehen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant