1. 24royal
  2. Belgien

Kronprinzessin Elisabeth von Belgien: Rätselraten um ihre Zukunft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Für Kronprinzessin Elisabeth haben die letzten Wochen ihres Studiums an der Militärakademie in Brüssel begonnen. Wie geht es danach für die Thronfolgerin weiter?

Brüssel – Für die Tochter des belgischen Königs Philippe (61) beginnt schon bald ein neuer Lebensabschnitt. Ende Juli wird Kronprinzessin Elisabeth (19) die Königliche Militärakademie verlassen. Welche Pläne sie danach hat, darüber wird aktuell eifrig spekuliert. 

Kronprinzessin Elisabeth von Belgien: Rätselraten um ihre Zukunft

Als zukünftiges Staatsoberhaupt von Belgien (und somit auch als Oberbefehlshaberin der Streitkräfte) war es für Kronprinzessin Elisabeth vorgesehen, eine lange Tradition aufrechtzuerhalten und einige Monate an der Königlichen Militärakademie in Brüssel zu verbringen. Auch ihr Vater König Philippe wurde dort ausgebildet. Die Thronfolgerin hatte sich im vergangenen August für ein Jahr für ein Studium der Sozial- und Militärwissenschaften an der Hochschule eingeschrieben. In wenigen Wochen ist die anstrengende Zeit nun schon wieder zu Ende.

„Der körperliche Aspekt ist nur ein kleiner Teil im Verhältnis zum restlichen Training. Sie ist also nicht die ganze Zeit mit Tarnfarben im Gesicht herumgelaufen, aber dieses Jahr war sicherlich kein Spaziergang im Park. Die Prinzessin [...] musste sehr früh aufstehen – vor 06:00 Uhr morgens – und hatte wenig Freizeit“, zitiert das Portal Beaumonde den Journalisten und Adelsexperten Jo De Poorter (54).

Kronprinzessin Elisabeth von Belgien trägt eine Militäruniform und lächelt.
Elisabeth von Belgien kann ihre Uniform bald wieder gegen normale Kleidung tauschen. © Eric Lalmand/Imago

Kronprinzessin Elisabeth von Belgien: Studium im Ausland?

Welchen Weg Kronprinzessin Elisabeth nach dem Sommer einschlägt, wird mit Spannung erwartet. Palast-Insider sind sich zumindest dahingehend sicher, dass die 19-Jährige wohl kein Gap Year einlegen wird, wie es beispielsweise Kronprinzessin Amalia der Niederlande (17) plant. Stattdessen wird Elisabeth ihre akademische Laufbahn eher direkt fortsetzen und sich an einer Universität einschreiben – dann aber wohl ohne militärischen Drill noch vor der ersten Vorlesung.

Dass es Elisabeth an eine Hochschule ins Ausland zieht, ist laut „ Het Laatste Nieuws“ nicht unwahrscheinlich. In der Vergangenheit hat sie bereits das UWC Atlantic College fernab ihrer Heimat in Wales besucht, wo bald auch Prinzessin Alexia (16) und Infantin Leonor (15) die Schulbank drücken werden.

Auch König Philippe studierte nicht ausschließlich in Belgien, sondern an der University of Oxford in Großbritannien und an der Stanford University in den USA. Gut möglich, dass die künftige Regentin hier ebenfalls ihrem Vater nacheifern wird.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant