1. 24royal
  2. Belgien

Prinzessin Astrid von Belgien: Alle Infos zur Schwester von König Philippe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Astrid von Belgien ist Prinzessin des Landes und mit dem ebenfalls adligen Lorentz Habsburg-Lothringen verheiratet: Das Paar hat fünf Kinder.

Brüssel – Astrid von Belgien (58) wurde am 05. Juni 1962 als Astrid Joséphine-Charlotte Fabrizia Elisabeth Paola Maria von Belgien in Brüssel geboren. Sie ist das jüngste Kind des belgischen Monarchen Albert II. (86) und seiner Frau Paola von Belgien (83). Albert II. war König von Belgien, bevor er im Jahr 2013 offiziell von seinem ältesten Sohn Philippe von Belgien (60) abgelöst wurde. Astrids Bruder ist seitdem König und Staatsoberhaupt des Landes. Seine Tochter, Kronprinzessin Elisabeth (19) wird das Amt eines Tage von ihm erben.

Astrid von Belgien: Thronfolge und Ausbildung

Astrid selbst ist ebenfalls Prinzessin von Belgien und belegt Rang Fünf der Thronfolge nach Philippes Kindern. Ihre schulische Ausbildung erhielt Astrid an einem Gymnasium in Brüssel. Danach besuchte sie die Universität Leiden, um Kunstgeschichte zu studieren.

Prinzessin Astrid von Belgien besucht als Angehörige einer Wirtschaftsdelegation Marokko.

Prinzessin Astrid von Belgien besucht als Angehörige einer Wirtschaftsdelegation Marokko. © dpa/Dirk Waem

Darüber hinaus absolvierte sie einige Studienzeit am Institut d‘Etudes Européennes in Genf sowie in den USA. Als Mitglied der belgischen Königsfamilie ist Astrid von Belgien seit 1997 Oberst im Medizinischen Corps der Belgischen Streitkräfte. Außerdem hat sie das Amt der Präsidentin des Belgischen Roten Kreuzes inne.

Astrid von Belgien: Das sind ihre fünf Kinder

Astrid von Belgien ist seit dem 22. September 1984 mit Lorenz Habsburg-Lothringen (65) verheiratet. Er ist Erzherzog von Österreich-Este und stammt aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Seit 1995 ist er ebenfalls Prinz von Belgien. Das Prinzenpaar hat fünf gemeinsame Kinder:

sowie aktuell (Stand: März 2021) zwei Enkel. Ältester Sohn der Prinzessin von Belgien und Lorenz Habsburg-Lothringen ist Prinz Amedeo Maria Joseph Carl Pierre Philippe Paola Marcus d‘Aviano von Belgien, der die Titel Erzherzog von Österreich-Este sowie Königlicher Prinz von Ungarn und Böhmen trägt. Im Jahr 2014 heirate er Elisabetta Maria Rosboch von Wolkenstein (33), eine italienische Adelige, mit der er zwei Kinder hat.

Das zweite Kind der Prinzessin von Belgien und ihres Ehemannes, Prinzessin Maria Laura Zita Beatrix Gerhard von Belgien kam am 26. August 1988 zur Welt. Die Prinzessin besuchte die SOAS in London, um Sinologie zu studieren und absolvierte dazu passend auch ein Auslandssemester in China.

Prinz Joachim Carl Maria Nikolaus Isabelle Marcus d‘Aviano von Belgien kam am 09. Dezember 1991 zur Welt. Er ging sowohl auf das Sint-Jan Berchmanscollege in Brüssel als auch auf das Malvern College, ein englisches Internat.

Astrid von Belgien: Ihre jüngsten Kinder und offizielle Aufgaben

Astrid von Belgien und Lorenz Habsburg-Lothringen sind fünffache Eltern. Ihr zweitjüngstes Kind, Prinzessin Luisa Maria Anna Martine Pilar von Belgien erblickte am 11. Oktober 1995 das Licht der Welt. Sie war zunächst ebenfalls Schülerin am Sint-Jan Berchmanscollege, das viele Mitglieder der belgischen Königsfamilie besuchen, bevor sie nach Kent zog und dort auf die Sevenoaks School ging.

Jüngste Tochter des Prinzenpaares ist Prinzessin Laetitia Maria Nora Anna Joachim Zita von Belgien, die am 23. April 2003 geboren wurde. Auch sie erhielt, wie alle Kinder der Familie, eine katholische Erziehung und absolvierte ihre schulische Ausbildung am Sint-Jan Berchmanscollege in der belgischen Hauptstadt, das auch ihre Geschwister besucht hatten.

Zwischen 1984 und 1996 lebte Prinzessin Astrid mit ihrer Familie in Basel, da ihr Ehemann dort geschäftlich tätig war. In ihrer Funktion als Prinzessin von Belgien nimmt Astrid regelmäßig an Staatsbesuchen teil, die sie gelegentlich gemeinsam mit ihrem Ehemann antritt. In diesem Zusammenhang reiste sie im Jahr 2008 etwa nach Sambia, um sich dort im Kampf gegen Malaria zu engagieren.

Auch interessant