1. 24royal
  2. Dänemark
  3. Kronprinzessin Mary

Kronprinzessin Mary: Corona-Schock im dänischen Königshaus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kronprinzessin Mary hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Palast teilte die beunruhigende Nachricht in einer offiziellen Mitteilung mit der Öffentlichkeit.

Kopenhagen – Die Corona-Pandemie macht auch vor den Royals keinen Halt. Nun hat es also Kronprinzessin Mary von Dänemark (49) erwischt. Der Palast veröffentlichte dazu ein offizielles Statement auf seiner Website und seinen Social-Media-Kanälen.

Kronprinzessin Mary: Corona-Schock im dänischen Königshaus

Das belgische Königshaus musste bereits nähere Bekanntschaft mit dem Coronavirus machen, ebenso wie Prinz Charles (73), Prinz Carl Philip von Schweden (42) und seine Ehefrau Sofia (37) und zuletzt Prinzessin Beatrix der Niederlande (83).

Auch im norwegischen Palast war die Sorge unlängst groß, Kronprinzessin Mette-Marit (48) könnte sich angesteckt haben. Sie leidet seit Jahren an einer chronischen Lungenfibrose und zählt damit zur Risikogruppe. Glücklicherweise bewahrheitete sich die Befürchtung aber nicht. Jetzt hat es allerdings Mary von Dänemark erwischt. Ein Corona-Test der Ehefrau von Kronprinz Frederik (53) fiel positiv aus.

Kronprinzessin Mary von Dänemark schaut ernst zur Seite (Symbolbild).
Kronprinzessin Mary befindet sich in häuslicher Isolation auf Schloss Amalienborg (Symbolbild). © Eastnews/Imago

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Kronprinzessin Mary: Offenbar keine weiteren Familienmitglieder infiziert

„Die Kronprinzessin wurde heute, Mittwoch, 15. Dezember 2021, positiv auf COVID-19 getestet. Ihre Königliche Hoheit bleibt isoliert im Palast Frederiks VIII. in Amalienborg. Bei anderen Familienmitgliedern wurde keine Infektion festgestellt“, heißt es in einem offiziellen Statement des dänischen Palastes, das unter anderem auch bei Facebook und Instagram veröffentlicht wurde.

Prinz Christian (16), der älteste Sohn von Kronprinzessin Mary, war bereits im vergangenen Jahr an Corona erkrankt. Er überstand die Infektion ohne größere Probleme und hatte nur einen milden Krankheitsverlauf. Bleibt zu hoffen, dass es seiner Mutter ähnlich ergehen wird. Dass sie sich „nur“ in häuslicher Isolation befindet, spricht zumindest schon mal dafür.

Auch interessant