1. 24royal
  2. Dänemark
  3. Kronprinzessin Mary

Kronprinzessin Mary selbstkritisch: Sie will ihren Mode-Konsum überdenken

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Dänemarks Kronprinzessin Mary zählt zu den Styling-Vorbildern im Hochadel. Die gebürtige Australierin will ihre Leidenschaft für Mode nun aber überdenken und nachhaltiger leben. 

Aarhus – Egal ob im sportlichen Freizeitlook, im Business-Outfit oder in einer glamourösen Abendrobe: Mary von Dänemark (49) begeistert Royal-Fans regelmäßig mit ihrer Kleiderwahl. Bezüglich ihrer Leidenschaft für Mode hat die vierfache Mutter kürzlich aber erstmals Selbstkritik geübt. Für den Klimaschutz möchte sie in verschiedenen Lebensbereichen nachhaltiger werden – dazu gehört auch ihr Umgang mit Kleidung.

Kronprinzessin Mary selbstkritisch: Sie will ihren Mode-Konsum überdenken

Der Klimaschutz liegt der dänischen Kronprinzessin Mary und ihrem Ehemann Kronprinz Frederik (52) schon lange sehr am Herzen. Für das Thronfolgerpaar hat der richtige Umgang mit unserer Umwelt und das Thema Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert*, den sie auch an ihre vier Kinder, Prinz Christian (15), Prinzessin Isabella (13), Prinz Vincent (10) und Prinzessin Josephine (10), weitergeben wollen.

Unter anderem die internationale Bekleidungsindustrie gehört zu den großen Umweltsündern. Ein Punkt, der schon oft zu Kritik an der Kronprinzessin und ihrer Leidenschaft für Mode geführt hat. Wie könne man sich aufrichtig für den Klimaschutz und die Umwelt einsetzen und dann aber ein echtes Fashion Victim sein, so der Tenor aus dem Volk.

Kronprinzessin Mary von Dänemark trägt ein weißes Oberteil und einen weißen Blazer und lächelt.
Fair Fashion und Nachhaltigkeit in der Mode werden für Kronprinzessin Mary immer wichtiger. © IMAGO / PPE

Wie das Modeblog „UFO No More“ vor einiger Zeit berichtete, sei Mary 2019 die am zweitteuersten gekleidete Angehörige des europäischen Hochadels gewesen. Nur Herzogin Meghan (39) habe sie noch toppen können. Die Kleidung, die 2019 bei öffentlichen Auftritten an der dänischen Kronprinzessin zu bewundern war, soll einen Wert von umgerechnet knapp 100.000 Euro gehabt haben. Bedenkt man, dass Royals ihre imposantesten Roben gerne nur ein einziges Mal ausführen, ist das eine mehr als stolze Summe.

Kronprinzessin Mary ganz selbstkritisch: „Ich versuche es besser zu machen“

Mary besuchte kürzlich das Fairfestival in Aarhus. Bei der Messe, die sich auf Nachhaltigkeit und Klima konzentriert, stellte sich die 49-Jährige auch den Journalisten. Auf die Frage, ob ihr Umgang mit Kleidung und ihr Mode-Konsum im Bezug auf Nachhaltigkeit bewusster geworden sei, erklärte die Kronprinzessin laut „Se og Hør “: „Ja, ich werde mir meiner Wahl und meiner Handlungen immer bewusster. Und ich versuche es besser zu machen. Ich freue mich auf den Tag, an dem es eine größere Auswahl an Produkten und Lösungen gibt, die es einfach machen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.“

Wie die Kronprinzessin betonte, sei es eine wichtige Aufgabe der Bekleidungsindustrie den Verbrauchern mehr nachhaltige Mode anzubieten. Hier müsse auch über Grenzen hinweg auf internationaler Ebene besser zusammengearbeitet werden. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant