1. 24royal
  2. Dänemark
  3. Kronprinzessin Mary

Kronprinzessin Marys Mitternachts-Diadem: Geschichte, Stil & Wert 

Erstellt: Aktualisiert:

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik laufen in festlicher Kleidung nebeneinande her.
Kronprinzessin Mary trug das Mitternacht-Diadem bei der Hochzeit von Prinzessin Madeleine. © Imago

Das Mitternachts-Diadem von Kronprinzessin Mary ist ein Schmuckstück der besonderen Art. Die Leihgabe fängt das Licht- und Schattenspiel der Nacht ein. 

Kopenhagen - Unter all den Diademen, die Kronprinzessin Mary trägt, gibt es ein Exemplar, das nicht in ihrem persönlichen Besitz ist. Die Rede ist vom Mitternachts-Diadem. Es stammt aus dem Jahr 2009 und wurde von Charlotte Lynggaard und den Frauen des Ole Lynggaard Workshops gefertigt. Der Wert der Tiara wird auf knapp 300.000 Dollar geschätzt.

Kronprinzessin Marys Mitternachts-Diadem: Kostbare Leihgabe

Zwar wurde es für Mary von Dänemark angefertigt, doch wurde zunächst gemeinsam mit anderen historischen Tiaras der dänischen Königsfamilie im Amalienborg Palace Museum ausgestellt. Anders als beispielsweise ihre Hochzeitstiara ist das Mitternachts-Diadem also lediglich eine Leihgabe an die Kronprinzessin. Eigentümer ist nach wie vor das Unternehmen Ole Lynggaard Copenhagen, doch Mary von Dänemark hat die exklusiven Tragerechte.

Das Schmuckstück trägt kleine, aus Diamanten, Perlen und Mondstein geformte Beeren. Sie erinnern stark an dunkle Wacholderbeeren und die hellen, nahezu transparent erscheinenden Beeren von Mistelkraut.

Kronprinzessin Marys Mitternachts-Diadem: Alles über das Design

Entworfen wurde das Diadem allerdings mit dem Gedanken, es solle an die Goldakazie erinnern, das nationale Blumensymbol Australiens. Auch hier zeigt sich wieder, dass Lynggard Kronprinzessin Mary als Trägerin des Diadems im Sinn hatte, denn diese stammt gebürtig aus Australien. Insgesamt sind es 31 Beeren, die die Tiara zieren. Anders als bei Marys Hochzeitstiara sind in diesem Schmuckstück Rotgold, Weißgold und Silber vertreten, und zwar in Form von Blättern.

Das Mitternachts-Diadem scheint im Licht und Teile des Schmuckstücks reflektieren bei optimalem Lichteinfall sogar ganz leicht die Farbe des Kleids, das die Kronprinzessin gerade trägt. All diese Licht- und Schattenspiele sowie der Kontrast zwischen Hell und Dunkel, der dem Schmuckstück innewohnt, sollen an den Mitternachtshimmel erinnern. Funkelnde Sterne erstrahlen am dunklen Himmel und genauso schimmern die hellen, aus Edelsteinen gefertigten Beeren im dunklen Haar der Kronprinzessin.

Kronprinzessin Marys Mitternachts-Diadem: Besondere Anlässe

Kronprinzessin Mary, die gemeinsam mit Ehemann Kronprinz Frederik auf Schloss Amalienborg lebt, zeigte das Diadem erstmals 2009 zum 75. Geburtstag ihres Schwiegervaters Prinz Henrik in der Öffentlichkeit. Zu diesem Anlass trug sie das gesamte Set, zu dem noch eine passende Brosche sowie Ohrringe gehören. Die Brosche platzierte sie am rechten Träger ihres silbernen, fast bodenlangen Kleides. Auch 2010 war Mary von Dänemark mit der Tiara samt Brosche und Ohrringen bei den Feierlichkeiten des 70. Geburtstages von Königin Margrethe zu sehen. Diesmal fand die Brosche an der Taille ihres grünen Kleides Platz. Bei der Hochzeit von Prinzessin Madeleine von Schweden und Christopher O’Neill im Jahr 2013 zierte allein das Mitternachts-Diadem das Haupt der Kronprinzessin.

Genauso wie ihre Hochzeitstiara trägt Mary auch dieses Diadem also regelmäßig. Der Großdruide der Bretagne Gwenc‘hlan Le Scouëzec verfügte über einen ähnlichen Kopfschmuck. Das löste Spekulationen aus, ob sich Charlotte Lynggaard möglicherweise davon inspirieren ließ. Auf den Verdacht angesprochen erwiderte Lynggard, sie hätte noch nie Bildmaterial vom Großdruiden oder dessen Kopfschmuck gesehen.

Kronprinzessin Marys Mitternachts-Diadem: Die Inspiration hinter dem Schmuckstück

Lynggaard gab an, die Natur hätte sie inspiriert, besonders die Blätter, die ihren Garten zieren. Das Mitternachts-Diadem sollte etwas Märchenhaftes an sich haben, etwas, das es vorher noch nie in dieser Form gegeben hat. Es sollte an eine Art Jungfernkranz erinnern, der das Mondlicht einfängt. Eine weitere Anregung stellte die Arbeit des schwedischen Illustrators John Bauer dar, die an die Zeit der Kelten sowie an den Jugendstil erinnert. Die enge Verbundenheit der Kelten zur Natur spiegelt das Mitternachts-Diadem, das Kronprinzessin Mary als Leihgabe nutzen darf, zweifellos wider. Zu den Tiaras, die sich in ihrem persönlichen Besitz befinden, gehören unter anderem:

Von Sophie Neumärker

Auch interessant