1. 24royal
  2. Dänemark

Prinzessin Marie: Rührende Würdigung für ihren verstorbenen Schwiegervater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinzessin Marie tritt regelmäßig als Repräsentantin der dänischen Krone in Erscheinung. Ein Termin vor wenigen Tagen lag der gebürtigen Französin besonders am Herzen.

Frederiksberg – Die Ehefrau von Prinz Joachim (52) zählt zu den besonders fleißigen Mitgliedern der dänischen Königsfamilie. Sie unterstützt ihre Schwiegermutter Margrethe II. (81) so gut es nur geht und nimmt zahlreiche Verpflichtungen für das Königshaus wahr. Einer ihrer letzten Termine war eine echte Herzensangelegenheit für Prinzessin Marie (45).

Prinzessin Marie: Rührende Würdigung für ihren verstorbenen Schwiegervater

Prinzessin Marie wohnt mit ihrer Familie eigentlich in Paris. Mit Prinz Joachim und den beiden gemeinsamen Kindern Henrik (12) und Athena (9) lebt sie zurückgezogen in ihrer Geburtsstadt. Wenn die Pflicht ruft, ist die 45-Jährige aber zur Stelle und nimmt auch in Dänemark noch immer zahlreiche Termine für das Königshaus wahr. Obwohl die Beziehung zwischen ihrer Schwiegermutter Margrethe und ihrem Ehemann Joachim zuletzt eher schwierig gewesen sein soll, erfüllt Marie ihre Aufgaben für die Krone weiterhin gewissenhaft.

Kürzlich reiste die zweifache Mutter in ihrer Funktion als Vertreterin der dänischen Königsfamilie nach Frederiksberg, um bei einer bedeutenden Veranstaltung dabei zu sein. Maries verstorbenem Schwiegervater Prinz Henrik (83, † 2018) wird dort ein großartiges Denkmal gesetzt.

Prinzessin Marie von Dänemark trägt einen hellblauen Blazer und schaut nachdenklich.
Prinzessin Marie von Dänemark erinnerte an ihren verstorbenen Schwiegervater Prinz Henrik. © Imago

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Marie: „Ich bin sehr stolz“

Prinzessin Marie durfte den ersten Spatenstich für ein neues Schulgebäude der Prinz-Henrik-Schule ausführen, wo nach französischen Lehrplänen unterrichtet wird. Der verstorbene Ehemann von Königin Margrethe II., seines Zeichens ebenso in Frankreich geboren wie seine Schwiegertochter, ist seit 1989 Namenspatron der Bildungseinrichtung. Die Planungen für ein neues Schulgebäude hatten bereits 2016 begonnen, als Prinz Henrik noch lebte. Marie durfte nun den nächsten Schritt des Projektes stellvertretend für den Prinzgemahl gehen.

„Ich weiß, wie sehr mein Schwiegervater die Fertigstellung des Projekts gewollt hat. Ich bin sehr stolz, auf diese Weise Prinz Henrik gedenken zu können. Die Prinz-Henrik-Schule wird der beste Ort für einen Treffpunkt sein, an dem Kinder aus der ganzen Welt mit Einblicken und Verständnis für den Hintergrund und die Kultur des anderen aufwachsen können. Darauf legte mein Schwiegervater großen Wert“, zitiert „Se og Hør“ die gerührte Prinzessin.

Auch interessant