1. 24royal
  2. Griechenland

Kronprinz Pavlos von Griechenland: Ehemaliger Thronfolger, Unternehmer und fünffacher Vater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Der Kronprinz verbrachte seine Kindheit im Exil: Als seine Familie Griechenland verließ, war Pavlos noch ein Baby. Heute lebt der fünffache Vater mit Ehefrau Marie-Chantal in London.

London – Kronprinz Pavlos von Griechenland kam am 20. Mai 1967 in der königlichen Residenz Tatoi in Athen zur Welt. Er ist der älteste Sohn des letzten griechischen Königspaares Konstantin II. und Anne-Marie und hat vier Geschwister. Da sein Großvater mütterlicherseits König Frederik IX. von Dänemark war, ist Pavlos auch Prinz von Dänemark. Sein griechischer Ehrentitel ist dagegen seit der Abschaffung der dortigen Monarchie nur noch formeller Natur.

Zu Pavlos‘ prominenten Tanten gehören Königin Margrethe von Dänemark und Altkönigin Sofía von Spanien. Kurz nach seiner Geburt musste die griechische Königsfamilie vor der Militärjunta ins Exil fliehen. Der Prinz wuchs erst in Italien und später in England auf. Anschließend genoss er eine prestigeträchtige Ausbildung und arbeitete als Anlageberater in New York und London. Am 01. Juli 1995 heiratete er die britische Milliardärstochter Marie-Chantal Miller, mit der er fünf Kinder hat.

Kronprinz Pavlos von Griechenland: Kindheit und Jugend im Exil

Kronprinz Pavlos war erst sieben Monate alt, als seine Familie im Dezember 1967 nach Rom ins Exil fliehen musste. Vorausgegangen war ein Putsch, der in der Diktatur des Militärs unter Georgios Papadopoulos resultierte. So wuchs der junge Prinz zusammen mit seiner älteren Schwester Prinzessin Alexia und seinem jüngeren Bruder Prinz Nikolaos zunächst in Italien auf – noch im festen Glauben, dass er eines Tages seinen Vater Konstantin II. als griechischen König beerben würde.

Kronprinz Pavlos von Griechenland mit seiner Ehefrau Marie-Chantal und seinen vier Söhnen.
Kronprinz Pavlos von Griechenland mit seiner Ehefrau Marie-Chantal und seinen vier Söhnen.  © IMAGO / Landmark Media

Am 01. Juni 1973 sollte sich alles ändern, als der griechische Diktator Georgios Papadopoulos das Ende der Monarchie verkündete. Auch das spätere Ende des Militärregimes rüttelte nicht an diesem Beschluss, denn auch das griechische Volk sprach sich in einem Referendum gegen eine Rückkehr zur Monarchie aus. Damit war die Zukunft der griechischen Königsfamilie im Exil besiegelt.

1973 verließen Konstantin II., Anne-Marie und ihre Kinder Italien und kamen zunächst bei Anne-Maries Mutter Königin Ingrid in Kopenhagen unter. Anschließend erkoren sie Großbritannien zu ihrer Wahlheimat aus und zogen nach einem kurzen Aufenthalt in Surrey nach London. Dort besuchte Kronprinz Pavlos zusammen mit seinen Geschwistern das Hellenic College of London, eine griechische Schule, die seine Eltern gegründet hatten. Mit der Geburt von Prinzessin Theodora und Prinz Philippos wuchs die königliche Familie um zwei weitere Mitglieder.

Kronprinz Pavlos von Griechenland: Ausbildung und Studium 

1986 erwarb Kronprinz Pavlos von Griechenland das internationale Abitur am United World College in den USA. Daraufhin begann er eine militärische Laufbahn und trainierte mehrere Jahre lang an der Royal Military Academy Sandhurst.

Ab 1990 studierte er an der Georgetown University in Washington D.C. und erwarb dort einen Bachelor- und Masterabschluss im Studienfach Internationale Beziehungen. Sein Zimmernachbar und Mitstudent war kein Geringerer als der heutige spanische König Felipe VI., der auch Pavlos‘ Cousin ist.

Nach seinem erfolgreichen Studienabschluss arbeitete Pavlos in New York City und London für eine Reihe von Anlageberatungsfirmen und gründete unter anderem das Unternehmen Ortelius Capital Partners LLC mit, das sich auf Vermögensmanagement und Hedgefonds spezialisiert hat.

Kronprinz Pavlos von Griechenland: Seine Traumhochzeit mit Marie-Chantal Miller

Durch einen gemeinsamen Freund lernte Kronprinz Pavlos von Griechenland 1992 bei einer Geburtstagsparty in New Orleans Marie-Chantal Miller kennen. Die gebürtige Britin ist die Tochter des Milliardärs Robert Warren Miller und bewegt sich dementsprechend seit ihrer Geburt in hohen Kreisen. Zwischen den beiden funkte es sofort und Marie-Chantal zog in die USA, um ihrem Liebsten näher zu sein.

Der Heiratsantrag folgte an Weihnachten 1994 während eines Ski-Urlaubs. Die Märchenhochzeit fand am 01. Juli 1995 in der griechisch-orthodoxen St.-Sophia-Kirche in London statt und wurde zum größten gesellschaftlichen Ereignis seit der Hochzeit von Queen Elizabeth II. Zu den 1.400 geladenen Gästen gehörten neben den britischen Royals unter anderem auch die damalige Königin Beatrix der Niederlande sowie König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden.

Im folgenden Jahr kam mit Prinzessin Maria-Olympia das erste Kind des Paares zur Welt. 1998 und 2000 wurden Prinz Konstantinos-Alexios und Prinz Achileas-Andreas geboren. 2002 zog die Familie von New York nach London um. Dort erblickte zwei Jahre später Prinz Odysseas-Kimon das Licht der Welt. Mit der Geburt von Prinz Aristidis Stavros 2008 war das Familienglück von Kronprinz Pavlos und Prinzessin Marie-Chantal perfekt.

Auch interessant