1. 24royal
  2. Griechenland
  3. Prinzessin Maria-Olympia

Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland: Ihr Leben zwischen Hochadel und High Society

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark ist der Inbegriff der Jetsetterin. In den sozialen Netzwerken gibt sie einen Einblick in ihren aufregenden Alltag als Prinzessin und Model.

New York – Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark kam als ältestes Kind von Kronprinz Pavlos und dessen Ehefrau Prinzessin Marie-Chantal 1996 in New York City zur Welt. Ihre Kindheit verbrachte sie gemeinsam mit ihren vier Brüdern in England, wo sich die Eltern eine europäische Erziehung für ihre Kinder wünschten.

Schon früh interessierte sich Maria-Olympia für die Welt der Mode: Nach einem Praktikum bei Dior und einem Studium des Modemarketings startete sie dann selbst eine Karriere als Fotomodell. Im Laufe der Jahre wurde die Prinzessin bereits für Teen Vogue, Vanity Fair und Tatler abgelichtet. Für Dolce & Gabbana schritt sie über den Laufsteg. Ihren Alltag als Fashion-Star dokumentiert Maria-Olympia minutiös in den sozialen Medien und feiert daraufhin Erfolge als Influencerin. Bei hochkarätigen royalen Events wie beispielsweise der Hochzeit von Prinz Harry im Windsor Castle 2018 beachtet die Prinzessin jedoch die Adelsetikette und verzichtet auf Social Media-Schnappschüsse.

Prinzessin Maria-Olympia: Ihre Kindheit in Europa

Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark ist die einzige Tochter und das älteste Kind von Kronprinz Pavlos von Griechenland und dessen Ehefrau Prinzessin Marie-Chantal. Bei ihrer Geburt am 25. Juli 1996 stand schon lange fest, dass Maria-Olympia den griechischen Thron nie besteigen wird, da die griechische Königsfamilie bereits seit Jahrzehnten im Exil lebt. Durch ihre Großmutter väterlicherseits, Anne-Marie von Dänemark, trägt die erstgeborene Tochter des Kronprinzenpaares außerdem den Titel Prinzessin von Dänemark.

Durch die High Society-Verbindungen ihrer Mutter, die selbst Tochter eines milliardenschweren Geschäftsmannes ist, ist Maria-Olympia Teil des europäischen Hochadels sowie des internationalen Geldadels. Ihr Patenonkel ist der britische Thronfolger Prinz Charles. Mit ihren Geschwistern Prinz Konstantinos-Alexios, Prinz Achileas-Andreas, Prinz Odysseas-Kimon und Prinz Aristidis-Stavros wuchs die junge Prinzessin in England auf, wo sich ihre Eltern eine europäische Erziehung für sie erhofften. Ihre Ausbildung beendete Maria-Olympia an Eliteschulen in England und in der Schweiz, wobei sie den Schwerpunkt unter anderem aufgrund ihrer Legasthenie vorwiegend auf die kreativen Künste legte.

Prinzessin Marie-Olympia von Griechnland bei der Schiaparelli Haute Couture Show bei der Fashion Week in Paris 2019.
Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark ist ein gern gesehener Gast bei Fashion Shows, Spendengalas & Co. © Ahmed Hadjou/Imago

Prinzessin Maria-Olympia: Sie macht sich in der Welt der Mode einen Namen

Ab 2016 studierte Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark Fotografie an der renommierten Parsons-School in New York. An der dortigen Universität schloss sie später ein Modemarketing-Studium an. Bereits im Alter von 17 Jahren hatte Maria-Olympia ein Praktikum bei Dior absolviert, ihr Interesse an Haute Couture sollte sich später noch auf andere Bereiche ausweiten. Im April 2016 beispielsweise posierte die Prinzessin gemeinsam mit ihren Cousinen Isabel Getty und Talita von Fürstenberg für das Cover der Zeitschrift Vanity Fair.

Auch als Model konnte Maria-Olympia im Laufe der Jahre einige Erfolge feiern. So ließ sie sich in der Vergangenheit bereits für Teen Vogue, Town & Country, Hello! und Tatler ablichten. Im Juni 2017 wurde sie außerdem als Laufstegmodel für Dolce & Gabbana engagiert. Bei der Fashion Week in Kopenhagen im August 2018 benannte das Modelabel Saks Potts sogar seine Show nach ihr: Die OLYMPIA-Laufstegshow der Marke wurde außerdem von der Prinzessin eröffnet.

Prinzessin Maria-Olympia: Sie ist zur royalen Influencerin geworden

Wie im Fashionbusiness üblich, muss auch Prinzessin Maria Olympia von Griechenland und Dänemark ihre Follower in den sozialen Netzwerken auf dem Laufenden halten. Während sich die meisten ihrer Altersgenossen aus dem europäischen Hochadel dabei jedoch vornehm zurückhalten, hat Maria-Olympia keine Angst davor, auch mal zu polarisieren. Ein Schnappschuss, der die Prinzessin mit ausgestrecktem Mittelfinger zeigt, war für viele ihrer Fans dann jedoch zu viel. Das vielfach kritisierte Bild verschwand schnell wieder vom Instagram-Profil der Studentin.

Ihr Jetset-Leben dokumentiert Maria-Olympia ansonsten minutiös auf Social Media, wobei jede Party, Urlaubsreise oder berufliche Verpflichtung mit der Öffentlichkeit geteilt wird. Eine kleine Ausnahme macht die adelige Influencerin jedoch: Bei hochkarätigen royalen Events, wie beispielsweise der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan 2018, hält sich Maria-Olympia stets an das Protokoll und die Wünsche der Gastgeber.

Auch interessant