1. 24royal
  2. Großbritannien

Anmer Hall: Der Landwohnsitz von Prinz William, und seiner Familie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Das Anwesen Anmer Hall gehört zu den Besitztümern der britischen Königsfamilie. Es wird von Prinz William und Herzogin Kate als Landwohnsitz genutzt.

Anmer – Wenn Prinz William (38), Herzogin Kate (39) und ihre drei Kinder nicht ihren Hauptwohnsitz im Londoner Kensington-Palast, Apartment 1A, bewohnen, zieht es sie häufig auf ihren Landsitz Anmer Hall. Er befindet sich am Rande der Ortschaft Anmer, rund 180 Kilometer nordöstlich von London entfernt.

Anmer Hall: Der Baustil des Anwesens

Anmer Hall, der heutige Landsitz der Familie von Prinz William, dem Herzog von Cambridge, wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts im damals typischen Georgianischen Architekturstil erbaut. Kennzeichnend für die zwischen der Mitte des 18. und 19. Jahrhunderts in Großbritannien beliebte Bauepoche sind die klaren, symmetrischen Grundrisse. Kontrastiert wurden diese durch repräsentative Elemente wie Zierbögen, Giebel, reich verzierte Pfeiler und Freitreppen.

Das Design von Anmer Hall ist eine deutliche Rückbesinnung auf klassizistische Elemente der griechischen und römischen Baukunst.

Anmer Hall: Die Geschichte des Landsitzes

Teile des Gebäudes von Anmer Hall stammen vermutlich aus der Zeit des 17. Jahrhunderts. Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgte ein umfangreicher Umbau. Im Zuge dessen erhielt das Gebäude seine heutige Form im Georgianischen Stil. Die ältesten Urkunden weisen darauf hin, dass Anmer Hall seit mindestens 1705 zunächst von einer Familie Coldham bewohnt wurde.

Im Jahr 1896 kam es zur Versteigerung des Hauses. Es wurde im Auftrag von Edward VII. (68, † 1910), dem Sohn von Queen Victoria (81, † 1901), für einen heutigen Preis von umgerechnet etwa 31.000 Euro erworben. Bereits rund 30 Jahre zuvor hatte Victoria für ihren Sohn das benachbarte Anwesen Sandringham House gekauft. Mit dem Erwerb von Anmer Hall und weiteren benachbarten Grundstücken vergrößerte die Königsfamilie die Besitztümer sukzessive zum Anwesen Sandringham Estate.

Blick auf Anmer Hall

Anmer Hall: Hier verbringen Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern gerne ihre Freizeit. © IMAGO / Parsons Media

Im Laufe seiner Geschichte diente Anmer Hall verschiedenen Bewohnern als Landsitz. Queen Elizabeth II. (94) vermietete es bis 1990 an ihren Cousin Prinz Edward, den Herzog von Kent (85) und seine Frau Katharine (88). Anschließend lebten der Unternehmer Hugh van Cutsem (72, † 2013) mit seiner Familie sowie eine gewisse Familie Everett in Anmer Hall. Im Jahr 2011 übertrug die Königin ihrem Enkel Prinz William und seiner Braut Catherine das Anwesen als Hochzeitsgeschenk.

Anmer Hall: Das Anwesen im Überblick

Anmer Hall besteht aus mehreren Gebäudeteilen, die sich auf einem parkähnlichen Grundstück mit weiten Freiflächen und Sportplätzen verteilen. Im Haupthaus gibt es zehn Zimmer auf zwei Etagen inklusive Dachgeschoss.

Die südliche Fassade wird im Erdgeschoss von 13 Fenstern geprägt. Die Reihen sind von einer von Säulen und einer Überdachung umgebenen Doppeltür unterbrochen. Auf der Nordseite befinden sich der Haupteingang sowie ein Seitenflügel, dessen Bruchsteinfassade zu den ältesten Teilen des Hauses aus dem 17. Jahrhundert gehört.

Anmer Hall: So leben William und Kate

Anmer Hall dient Prinz William, Herzogin Kate und ihren drei Kindern Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) ergänzend zu ihrem Apartment im Kensington-Palast als Landsitz. Um es an ihre Bedürfnisse anzupassen, wurde es ab 2011 umfassend saniert, um- und ausgebaut. Folgende Arbeiten ließ die Familie unter anderem vornehmen:

Die Bauarbeiten sorgten für Gesprächsstoff und Kritik, da unter anderem alter Baumbestand entfernt und durch neue Pflanzen ersetzt wurde. Nach dem Umbau, so berichteten britische Medien, würde bis auf die Lage nur noch wenig an den ursprünglichen ländlichen Charme des Anwesens erinnern.

Anders als Anmer Hall ist das benachbarte Sandringham House die meiste Zeit des Jahres öffentlich zugänglich. Zwischen Weihnachten und Ende Januar hält Queen Elizabeth II. sich dort üblicherweise in direkter Nachbarschaft zu ihrem Enkel und seiner Familie auf. Auf dem Anwesen verbrachte übrigens schon Lady Diana Spencer (36, † 1997), Williams verstorbene Mutter, ihre Kindheit.

Auch interessant