1. 24royal
  2. Großbritannien

Britische Königsfamilie in Sorge: Steht der nächste Skandal bevor?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Nach dem Interview von Herzogin Meghan und Prinz Harry ist das Ansehen der Krone beschädigt. Zeit zum Durchatmen bleibt kaum, denn der nächste Skandal kündigt sich bereits an.

London – In den letzten Wochen hat die britische Königsfamilie turbulente Zeiten durchlebt. Prinz Philips (99) langer Krankenhausaufenthalt bereitete der Familie Kummer und die Ausstrahlung des mit Spannung erwarteten Oprah Winfrey-Interviews mit Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) setzte dem Ganzen die Krone auf. Nicht nur Queen Elizabeth II. (94) steht seitdem vor Problemen und Herausforderungen, die sie gewiss noch länger beschäftigen werden. 

Britische Königsfamilie in Sorge: Steht der nächste Skandal bevor?

Im Interview mit Oprah Winfrey (67) konnten Meghan und Harry all ihrem Ärger, ihrer Wut und ihrem Unverständnis Luft machen und genau das taten sie auch. Sie nutzten die einmalige Chance, die Erlebnisse der letzten Jahre nochmal in ihren eigenen Worten Revue passieren zu lassen. Die Vorwürfe und Anschuldigungen, angefangen von fehlender Unterstützung bis hin zu Rassismus, waren auf allen Titelseiten zu lesen. Schnell war klar, dass die Aussagen des Herzogspaares die Königsfamilie in eine neue Krise stürzt.

Der Palast ist seitdem um Schadensbegrenzung bemüht, Queen Elizabeth II. zeigte sich in ihrer Stellungnahme besorgt, Prinz William (38) suchte das Gespräch mit seinem Bruder. Trotz dieser Anstrengungen könnte die Königsfamilie schon bald von einem weiteren Skandal erschüttert werden.

Queen Elizabeth II., Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz William und Herzogin Kate sitzen nebeneinander.

Die britische Königsfamilie versucht, ihr angeschlagenes Image wieder aufzupolieren. © IMAGO/Phil Harris/Daily Mirror

Britische Königsfamilie in Sorge: Wird neues Interview-Material ausgestrahlt?

Nur Teile des Interviews von Herzogin Meghan und Prinz Harry wurden Anfang März gezeigt, das Gespräch soll insgesamt drei Stunden und 20 Minuten lang gewesen sein. Kurz nach der TV-Ausstrahlung wurden bereits weitere kurze Ausschnitte öffentlich geteilt, der Rest des unveröffentlichten Materials blieb bisher aber unter Verschluss.

Eine Ausstrahlung des gesamten Interviews ist aber durchaus denkbar. Gegenüber der Zeitschrift „Sunday People“ berichtete ein Insider: „Das Interesse an einer Ausstrahlung des kompletten Interviews ist groß. […] Oprahs Produktionsfirma weiß, dass sie auf einer Goldmine sitzt, daher ist es möglich, dass ein Deal gemacht wird.“ Millionen Zuschauer weltweit verfolgten die öffentliche Abrechnung der Royal-Aussteiger, die TV-Rechte brachten der Produktionsfirma eine beachtliche Summe ein. Auch das bisher ungesehene Material dürfte ein Quotengarant sein. Falls Meghan und Harry in den Szenen jedoch weitere Geheimnisse preisgeben, dürfte das Image der Königsfamilie unter der Ausstrahlung noch weiter leiden und neue Schlagzeilen wären nur eine Frage der Zeit.

Auch interessant