1. 24royal
  2. Großbritannien

Camilla Parker Bowles: Einstige Geliebte, heute Kronprinzessin und Herzogin von Cornwall

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Jahrelang führte sie eine heimliche Beziehung mit dem englischen Kronprinzen und wurde dafür gehasst.. Heute können Camilla und Charles ihre Liebe endlich offen zeigen.

London – 1947 kommt Camilla Parker Bowles in Plumpton, East Sussex zur Welt. Sie führt ein unbeschwertes Leben und besucht eine Schule in London, bevor sie ihre Ausbildung in Frankreich und in der Schweiz beendet. Kurz nach ihrer Rückkehr nach England lernt sie 1970 den britischen Thronfolger Prinz Charles kennen.

Die beiden verlieben sich Hals über Kopf, doch ihre Liebe scheint keine Zukunft zu haben: Der Palast empfindet Camilla als nicht passend, deshalb heiratet sie 1973 den Offizier Andrew Parker Bowles. Charles gibt einige Jahre später Diana Spencer das Ja-Wort, doch die Affäre zwischen ihm und Camilla läuft heimlich weiter.

Erst Jahre nach Dianas Tod im Jahr 1997 zeigen sich Charles und seine große Liebe gemeinsam in der Öffentlichkeit. 2005 dann die Bekanntgabe: Der britische Kronprinz und seine Langzeitfreundin heiraten. An Charles’ Seite übernimmt Camilla seitdem repräsentative Aufgaben für die Royal Family.

Camilla Parker Bowles: Ihre Kindheit und das Kennenlernen mit Prinz Charles

Camilla Parker Bowles erblickt am 17. Juli 1947 als Camilla Rosemary Shand das Licht der Welt. Ihre Eltern sind Major Bruce Shand und dessen Ehefrau Rosalind Maud Cubitt. Ihre Urgroßmutter Alice Keppel war einst die Mätresse des britischen Königs Edward VII., dessen Ur-Urenkel der britische Thronfolger Prinz Charles ist.

Camilla Parker-Bowles, Prinzessin von Wales, Herzogin von Cornwall.
Herzogin Camilla gilt als die Liebe des Lebens von Prinz Charles. © IMAGO / Future Image

Gemeinsam mit ihren Geschwistern Sonia und Mark wächst Camilla auf einem Landgut in East Sussex auf. Nach ihrem Realschulabschluss, den sie in London ablegt, führt die Offizierstochter ihre Schulbildung in der Schweiz und in Frankreich fort. 1965 verlässt sie die Schule ohne weiteren Abschluss, bevor sie in London als Debütantin auftritt.

Bereits 1970 lernt Camilla ihren späteren Ehemann Prinz Charles bei einem Polospiel kennen. Einige Zeit später beginnen die beiden eine Affäre, allerdings scheint damals klar, dass sie als Ehefrau für den Sohn von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip ungeeignet ist.

Camilla Parker Bowles: Ihr Leben als ewige Mätresse

Für Camilla scheint die Beziehung zu Prinz Charles eine Sackgasse. Als der Kronprinz 1972 auf See muss, verlobt sich die damals 25-Jährige mit dem Offizier Andrew Parker Bowles. 1973 heiraten Andrew und Camilla und bekommen in den ersten Jahren ihrer Ehe die zwei Kinder Thomas Parker Bowles und Laura Lopes. Doch trotz des nach außen glücklich erscheinenden Familienidylls kann die spätere Herzogin ihre Liaison mit Charles nicht vergessen.

1981 heiratet dieser Lady Diana Spencer, womit die Beziehung zu Camilla endgültig gescheitert scheint. Doch Mitte der Achtziger Jahre flammt ihre Liebe trotz der jeweiligen Ehepartner erneut auf. Währenddessen spekuliert die britische Presse über Charles’ und Dianas bröckelnde Ehe. 1992 gibt der damalige englische Premierminister die Trennung des Prinzen und der Prinzessin von Wales im Parlament bekannt.

Die Nation verehrt Diana und sieht die Schuld für die gescheiterte Beziehung bei Charles. Als 1993 aufgezeichnete Telefongespräche mit Charles veröffentlicht werden, scheint Camillas schlechter Ruf in Stein gemeißelt.

Camilla Parker Bowles: Für ihre Liebe zahlt sie einen hohen Preis

Nachdem Prinz Charles im Jahr 1994 öffentlich zugibt, auch während der Ehe mit Prinzessin Diana eine Beziehung zu Camilla Parker Bowles geführt zu haben, ist der Weg für die Liebe zwischen dem britischen Thronfolger und seiner Langzeitliebe endlich frei. 1995 lassen sich Camilla und Andrew Parker Bowles scheiden.

Fortan versucht die damals 48-Jährige die Öffentlichkeit zu meiden – insbesondere nach dem weltweit betrauerten Tod von Prinzessin Diana im Jahr 1997 – und der britischen Presse aus dem Weg zu gehen. Mit Charles teilt Camilla die Liebe zum Landleben, gemeinsam verbringen die beiden viel Zeit auf der Jagd, bei Ausritten und beim Gärtnern.

Im neuen Jahrtausend wird das Paar dann häufiger gemeinsam bei Veranstaltungen gesehen. Im Januar 2005 kündigt der Buckingham-Palast schlussendlich die Hochzeit am 08. April an. Nach der Trauung entschließt sich Camilla dazu, den Titel Prinzessin von Wales nicht zu nutzen und stattdessen den Titel Herzogin von Cornwall zu tragen.

Auch interessant