1. 24royal
  2. Großbritannien

Charles Spencer: So häufig legt er Blumen an Dianas Grab nieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Prinzessin Diana liegt auf einer kleinen Insel in der Mitte des Sees – öffentlich unzugänglich – auf Althorp begraben. Doch ihr Bruder bringt ihr Blumen.

Althorp Estate – Es ist das Anwesen in der englischen Grafschaft Northamptonshire, auf dem Prinzessin Diana (36, † 1997) und ihre drei Geschwister aufgewachsen sind. Auf dem Herrensitz liegt sie auch begraben. Heute bewohnen Dianas jüngerer Bruder Charles Spencer (57) und seine Frau, Gräfin Karen Spencer (48) das 550 Hektar großen Anwesen.

Während eines Auftritts in der Sendung „Good Morning Britain“ verriet Charles Spencer, wie oft er Dianas Ruhestätte besucht, die sich auf einer kleinen Insel mitten im Park des Landsitzes – unzugänglich für die Öffentlichkeit – befindet.

Charles Spencer: So häufig legt er Blumen an Dianas Grab nieder

An besonderen Tagen, wie Geburtstagen oder am Muttertag, bringe er ihr immer Blumen, erzählt Spencer. Der Ort sei eine Oase der Ruhe und auch der Weg dorthin sei schön, sagte er dem Moderator.

Charles Spencer steht im Anzug neben einem Ausstellungsbild seiner Schwester Prinzessin Diana in Budapest (Symbolbild)
Graf Charles Spencer, Lady Dianas Bruder, besucht regelmäßig ihr Grab (Symbolbild) © Balazs_Mohai/dpa

Am 01. Juli wird Charles sicher wieder zur Insel übersetzen, denn dann wäre Lady Di 60 Jahre alt geworden. Ihre geliebten Söhne Prinz William (38) und Prinz Harry (36) werden zu Ehren ihre verstorbene Mutter im Juli eine Statue in Kensington Gardens enthüllen, die sie gemeinsam in Auftrag gegeben haben.

Charles Spencer: Er teilt Erinnerungen seines Vaters über Dianas Geburt

„Ich erinnere mich, dass mein Vater immer über den Tag sprach, an dem Diana geboren wurde, den 01. Juli 1961“, berichtet Charles weiter. Es sei damals brütend heiß gewesen. Der Geburtstag werde ein emotionaler Tag werden, weiß er jetzt schon. Er nennt Diana im Interview auch seine „sehr vermisste und geliebte Schwester und Mutter etc.“

Obwohl William und Harry sich wegen der vielen Streitigkeiten nicht besonders nahe stehen, sieht es so aus, als würden die beiden Brüder bei der Veranstaltung dabei sein. Wenn auch nicht erwartet wird, dass der Herzog von Cambridge und der Herzog von Sussex eine gemeinsame Rede halten.

Charles Spencer: 2017 waren William und Harry zuletzt an Dianas Grab

„Es sind zwanzig Jahre seit dem Tod unserer Mutter vergangen und es ist an der Zeit, ihren positiven Einfluss in Großbritannien und auf der ganzen Welt mit einer permanenten Statue zu würdigen“, sagten William und Harry 2017 in einem gemeinsamen Statement zu dem Projekt. „Unsere Mutter hat so viele Leben berührt. Wir hoffen, dass die Statue all jenen, die den Kensington Palace besuchen, helfen wird, über ihr Leben und ihr Vermächtnis nachzudenken.“

Das große Herrenhaus hat seit 2019 jedoch seine Tore für Besucher geöffnet. Lady Dianas Grab kann man zwar nicht aus der Nähe sehen, es gibt auf dem Anwesen jedoch eine Gedenkstätte für Besucher.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant