1. 24royal
  2. Großbritannien

Herzogin Kate: Sie hat Prinz William nach Dianas Tod gerettet, sagt Expertin

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Bereits mit zarten 19 Jahren haben sich Herzogin Kate und Prinz William an der Uni kennengelernt. Seitdem war und ist sie für ihn immer eine große Stütze.

London – Es ist fast eine Liebesgeschichte wie aus einem Märchen: Schöne Bürgerliche trifft auf charmanten Prinz. Die beiden lernen sich zaghaft kennen und merken dann, dass sie füreinander geschaffen sind. So ähnlich scheint es zumindest Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) ergangen zu sein, als sie sich mit gerade mal 19 Jahren getroffen haben.

Beide haben zu dieser Zeit an der renommierten St. Andrews Universität in Schottland Kunstgeschichte studiert, später wechselte Prinz William ins Fach Geografie. Spätestens nach einer Charity-Modeshow war er von der heute 40-Jährigen schwer begeistert, als sie leicht bekleidet über den Catwalk schwebte.

Herzogin Kate: Sie hat Prinz William nach Dianas Tod gerettet, sagt Expertin

Zuerst soll das heutige Vorzeige-Paar aber nur befreundet gewesen sein, sogar mit anderen Mitbewohnern in einer WG gewohnt haben. Daraus entwickelte sich die zarte Romanze, im Jahr 2011 folgte die Traumhochzeit. Ihre Liebe krönten ihre drei Kinder, Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3). Herzogin Kate ist nicht nur seit Jahren fest an der Seite des einstigen britischen Thronfolgers, sondern hat mit ihm gemeinsam auch viele Höhen und Tiefen erlebt.

Herzogin Kate blickt lachend zu Prinz William, der neben ihr steht. (Symbolbild)
Herzogin Kate und Prinz William genießen ihr Familienglück in vollen Zügen (Symbolbild). © i-Images/Imago

Als sie sich kennengelernt haben, soll sich William gerade in einer dunklen Phase befunden haben, weiß Royal-Expertin Angela Levin. Sie ist Autorin der Biografie „Harry: Biography of a Prince“ (auf Deutsch etwa: „Harry: Biografie eines Prinzen“) und hat nun in der TV-Sendung „Royal Beat“ aus dem royalen Nähkästchen geplaudert. Das berichtet der britische „Mirror“.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Herzogin Kate: So hat sie Prinz William beeinflusst

Sie glaubt, dass es für Prinz William damals ein Glücksfall war, Kate getroffen zu haben. „Ich denke, dass Kate geholfen hat, William zu retten. Ich denke, es war für ihn sehr schwierig, aus einer dysfunktionalen Familie zu kommen, seine Mutter so früh zu verlieren und ich denke, er war in einer schwierigen Phase“, führt die Expertin aus.

Doch Kate habe nie aufgehört, ihn zu unterstützen, ihr „ganzes Leben drehe sich darum, ihn glücklich zu machen“, glaubt Levin. Zudem arbeite sie seit der Hochzeit vor elf Jahren hart dafür, William bei seinen royalen Pflichten unter die Arme zu greifen. Zugleich, meint die Expertin, habe sie ihm dabei geholfen, seine eigene Identität zu finden. „Sie fand Dinge, die ihm wirklich wichtig und würdig sind, anstatt nur Bänder mit der Schere durchzuschneiden.“

Und Levin fügt abschließend hinzu, dass das nicht nur ihre Ehe, sondern auch ihr gemeinsames Familienleben mit den Kindern beeinflusst habe: „Sie hat ihm geholfen, ein Ehemann zu sein, indem sie ihn ihrer eigenen Familie vorgestellt hat und er Zeit mit einer normalen Familie verbringen konnte. Dadurch hat er erfahren, was Vatersein bedeutet.“ *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant