1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Kate

Herzogin Kate macht persönliches Geständnis: Ihr Hobby nervt ihre Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Das Lieblingshobby von Herzogin Kate kommt bei ihren drei Kindern George, Charlotte und Nesthäkchen Louis gar nicht gut an!

London – Herzogin Kate (39), Prinz William (38) und ihre drei Kinder George (7), Charlotte und Louis (3) sind für viele die Bilderbuchfamilie schlechthin. Freudestrahlend posieren die Fünf auf gemeinsamen Fotos, ganz so harmonisch geht es im Hause Cambridge aber nicht immer zu. Niemand anderes als Kate höchstpersönlich hat das in einem Gespräch ausgeplaudert!

Herzogin Kate macht persönliches Geständnis: Ihr Hobby nervt ihre Kinder

Im Rahmen ihres Fotoprojekts „Hold Still“ telefonierte Herzogin Kate mit Ceri Edwards, die an dem einzigartigen Projekt teilgenommen hatte. Kate rief im letzten Jahr die Briten dazu auf, ihr Leben während der Corona-Pandemie mit der Kamera festzuhalten. Ceri Edwards reichte eine Aufnahme von ihrem Ehemann Mark und ihrer Tochter Poppy ein, die auch die Dreifach-Mutter sehr berührte.

In dem Telefonat, das auf dem YouTube-Kanal des Herzogspaars veröffentlicht wurde, verriet Ceri, dass sie viele Bilder von ihrer Familie macht, auch Herzogin Kate steht regelmäßig hinter der Kamera. Das Fotografieren zählt zu ihren größten Hobbys, Royal-Fans aus aller Welt können von Kates süßen Schnappschüssen gar nicht genug bekommen. Ihren Kindern geht das ständige Geknipse allerdings auf die Nerven, wie die 39-Jährige lachend erklärte: „Alle sagen: ‚Mama, bitte hör auf Fotos zu machen.‘“

Herzogin Kate trägt ihre Haare offen und lächelt.
Herzogin Kate hat ein Faible für Fotografie, den royalen Nachwuchs stört das. © Daniel Leal-Olivas/dpa

Herzogin Kate macht persönliches Geständnis: Ein Herzensprojekt für die Hobbyfotografin

Herzogin Kate sprach im letzten Herbst mit mehreren Finalisten des „Hold Still“-Projekts, die fünf Jahre alte Mila Sneddon und ihre Mutter Lynda zählten auch dazu. Während ihrer Schottland-Reise konnte Kate das persönliche Treffen mit dem an Leukämie erkrankten Mädchen nachholen, die kleine Mila besuchte Herzogin Kate im Holyrood Palace.

Die Fotos der 100 „Hold Still“-Finalisten wurde in Zusammenarbeit mit der National Portrait Gallery in einer virtuellen Ausstellung präsentiert und später in einem Fotobuch veröffentlicht.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant