1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Kate

Herzogin Kate: Ihr Look sorgte für Begeisterung

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Mit besonderer Freude wird dieses Jahr das renommierte Pferderennen in Ascot Berkshire erwartet. Herzogin Kates mögliches Outfit ist schon davor ein Gesprächthema.

Ascot Berkshire – Nachdem das traditionelle High-Society-Event im letzten Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, wird das diesjährige Pferderennen mit besonders großer Freude erwartet. 12.000 Personen werden vom 15. bis 19. Juni täglich getestet die berühmte englische Rennbahn besuchen und wie immer werden ausgefallene Hüte, Kopfbedeckungen oder Fascinator (lt. Dress Code „should be worn all the time“, dt. „die ununterbrochen getragen werden sollten“) und wunderschöne Outfits die Szenerie bestimmen.

Das Groß-Spektakel lassen sich natürlich auch die pferdeverrückten Royals nicht entgehen. Insbesondere die junge Garde, an der Spitze Herzogin Kate (39), begeisterte alle Welt mit Aufsehen erregenden Looks.

Herzogin Kate: Was sollte ihr Kleid in Ascot signalisieren?

Die Herzogin von Cambridge mit Hut beim Pferderennen in Ascot 2019
Wunderschön: Herzogin Kate in Babyblau beim Pferderennen in Ascot 2019 © Runway Manhattan/Imago

Hochgelobt und ungeschlagen war Catherines hellblauer zauberhafter Look am Opening Day im Jahr 2019, mit dem die dreifache Mutter, die zwar ihre Kinder gelegentlich nervt, die anderen behüteten Ladies damals aber mühelos in den Schatten stellte. Das märchenhaft-romantische Midi-Kleid von Elie Saab mit transparenten Einsätzen und Halsschleife ließ die Herzogin sommerlich frisch, filigran und zeitlos schön aussehen. Komplettiert wurde ihr Kleid durch große Ohrringe von Kiki McDonough und einem Hut von Superstar Philip Treacy. Mit Prinz William (38) in Frack und Zylinder verschmolzen die beiden zum absoluten Edel-Traumpaar.

Herzogin Kate: Ihr Look im Jahr 2019 sorgte für Begeisterung

Im Jahr 2018 fiel es übrigens Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) zu, einen Preis in Ascot Berkshire zu überreichen. Nur einen Monat nach ihrer Hochzeit hatten die Sussexes, die inzwischen Eltern zweier Kinder sind, ihr Debüt auf dem „heiligen Rasen“. Üblicherweise eröffnet Queen Elizabeth II. (95) mit einer traditionellen Fahrt entlang der Rennstrecke, der sogenannten Royal Procession, das Pferdesportspektakel. Die Eröffnung in Ascot gehört angeblich zu einem der Lieblingsevents der Monarchin.

Insgesamt werden an den fünf Tagen, an denen das Rennen stattfindet, dieses Jahr „nur“ 60.000 statt der üblichen 300.000 Besucher erwartet. Wer einen teuren Platz auf den Rängen ergattert, muss sich ebenfalls dem strengen Dresscode beugen. Zylinder für Herren, für Frauen besteht Hut-Pflicht, wobei der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt sind, was schon zu skurrilen Entgleisungen auf einigen Köpfen gesorgt hat.

Um 14:30 Uhr fand das erste von sieben Rennen statt. Ob die Herzogin von Cambridge teilnimmt und vor allem, was sie tragen könnte, ist Teil vieler Spekulationen und wird mit Ungeduld erwartet.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant