1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Kate

Herzogin Kate: Strahlt sie so sehr, weil sie wieder schwanger ist?

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Schon länger kursieren Gerüchte, Herzogin Kate sei zum vierten Mal schwanger. Nach der Finalrunde im Wembley-Stadion sehen viele Fans die Gerüchte bestätigt. Stimmt das Gerede?

London – In den britischen Medien halten sich die Gerüchte, Kate (39) könnte bereits zum vierten Mal schwanger sein, schon etwas länger. Im Juni gab es britische Experten-Stimmen, die besagten, das Herzogspaar von Cambridge hätte eine vierte Schwangerschaft nie ausgeschlossen, im Gegenteil, die Herzogin wünsche sich sogar ein viertes Kind. Sind es nur Gerüchte, oder ist was dran?

Herzogin Kate: Strahlt sie so, weil sie wieder schwanger ist?

Alle Augen sind nach der knappen Finalniederlage beim EM-Spiel Italien gegen England auf die königliche Loge im Wembley-Stadion gerichtet, von wo aus Herzogin Kate, Prinz William (39) und ihr ältester Sohn Prinz George (7) gebannt das Endspiel verfolgen.

Nach Verlängerung und der Zitterpartie im Elfmeterschießen steht der Sieger fest, Italien hat gewonnen, England hat die größte Chance, seit der WM 1966 einen erneuten Sieg im Turnier zu holen verpasst. Traurige Fans, so weit das Auge reicht, lange Gesichter auch auf der VIP-Tribüne. Plötzlich wandert die Hand Herzogin Kates in der typischsten aller unbewussten Schwangerschafts-Gesten auf ihren Bauch und bleibt dort liegen.

Es könnte auch die Niederlage sein, die diese schützende Bewegung ausgelöst hat, aber viele royale Fans sehen darin mehr. Schon den Vatertag am 20. Juni hat Prinz William mit seinen beiden älteren Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte (6) bei der Eröffnung eines Halbmarathons auf dem Gelände von Schloss Sandringham in Norfolk verbracht. Von Herzogin Kate und Nesthäkchen Louis (3) fehlte jede Spur, was vielfach Verwunderung auslöste, da Kate als sehr familienbezogen gilt.

Herzogin Kate auf der Tribüne der Finale im Wembley Stadion beim Final-Spiel.
Herzogin Kate auf der Tribüne der Finale im Wembley Stadion beim Final-Spiel. © Mike Egerton/dpa

Herzogin Kate: Vieles spricht gegen eine Schwangerschaft – aber auch einiges dafür

Ein weiteres angebliches Indiz sehen Fans beim Auftritt des royalen Paares beim Wimbledon-Finale der Frauen. Auf der Tennis-Tribüne zeigen sich Prinz William und seine Ehefrau wie frisch verliebt. Die Herzogin sieht besonders gut aus und strahlt glücklich vor sich hin. Ob Kates Dauerlächeln allerdings dem berühmten Schwangerschafts-Glow oder der Freude über das Ende ihrer Selbstisolation geschuldet ist, lässt sich schwer unterscheiden.

Wer an Schwangerschaft im Frühstadium glaubt, fühlt sich indes bestätigt und findet Raum, um die Theorie fortzuführen. War es denn überhaupt eine Quarantäne, oder braucht die dreifache Mutter einfach nur etwas Zeit und Ruhe, weil die Hormone verrückt spielen?

Herzogin Kate: Es gibt kein offizielles Statement

Von offizieller Seite gibt es kein Statement. Gegen eine erneute Schwangerschaft spricht auch das verstärkte Engagement der Herzogin für ihre groß angelegten Projekte wie die Hilfsinstitution Centre for Early Childhood, bei der die frühkindliche Erziehung gefördert werden soll. Die geheimnisvolle Ankündigung hatte Kate mit dem Text „Big Things Starts Small“ (dt. Große Dinge starten klein) bei Instagram gestartet und ungewollte die Schwangerschafts-Gerüchte befeuert.

So oder so. Sollten die Cambridges wirklich ein viertes Kind bekommen, werden die nächsten Monate das bald offenbaren. Bei der schlanken Statur der Herzogin wird sich auch ein kleines Babybäuchlein bald abzeichnen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant