1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. William und Kate

William und Kate: Royale Nanny erhält psychologische Unterstützung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Lehmer

Kate und William sind nicht nur Hoheiten, sondern auch Eltern von drei Kindern. Eine Stütze ist ihnen ihre Nanny, die selbst mit ziemlich viel Druck zu kämpfen hat.

London - Diese royale Nanny steht unter besonderer Beobachtung: Nicht nur die Eltern ihrer Schützlinge Prinz George* (8), Prinzessin Charlotte* (6) und Prinz Louis* (3) schauen ihr auf die Finger, auch dem gesamten britischen Königreich liegt eine gute Erziehung ihrer kleinen Prinzen und Prinzessinnen am Herzen. Keine einfache Aufgabe für Kate (40) und Williams (39) Nanny. Ein Glück, dass Maria Teresa Turrion Borrallo 24/7 psychologische Unterstützung erhält.

Herzogin Kate und Prinz William: Königliches Kindermädchen seit 2014

Maria Teresa Turrion Borrallo nimmt seit 2014 am royalen Alltagstrubel teil. Kate Middleton*, die Herzogin von Cambridge, und Prinz William*, der Herzog von Cambridge, stellten sie acht Monate nach der Geburt ihres ersten Sohnes George ein. Auch von Charlotte und Louis wechselte sie die königlichen Windeln. Seit sieben Jahren ist sie ein wichtiges Mitglied der Familie und kümmert sich mit Vollblut um die Urenkel von Queen Elizabeth II* (95). Sie ist das einzige Kindermädchen der drei Kinder, da es im britischen Königshaus* gang und gäbe ist, dass jede Familie nur eine Nanny hat, wie die britische „Hello“ berichtet.

Prinz George, der Sohn von Prinz William und der Herzogin von Cambridge, wird von seinem Kindermädchen gehalten (Symbolbild).
Prinz George wird seit 2014 von seiner Nanny Maria Borrello betreut. Auch seine Geschwister Prinzessin Charlotte und Prinz Louis sind unter ihrer Obhut (Symbolbild). © Facundo Arrizabalaga/dpa

Nanny von George, Charlotte und Louis studierte am Norland College

Bei der Betreuung der kleinen Hoheiten greift die gebürtige Spanierin auf ihr umfangreiches Fachwissen aus ihrer Zeit am renommierten Norland College in Bath zurück. Dort werden seit 1892 in einer Nanny-Agentur Kindermädchen ausgebildet, die wegen ihres großes Wissens und ihrem liebevollen Umgang mit Kindern im ganzen Vereinigten Königreich sehr beliebt sind.

Auch nach dem abgeschlossenen Studium können die Kindermädchen auf das psychologische Beratungsangebot zurückgreifen. Auf der Homepage der Nanny-Akademie stellt das College ihren digitalen Unterstützungsdienst „Togetherall“ vor, der allen ehemaligen sowie eingeschriebenen Studierenden rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung steht. „Er hilft Ihnen bei der Bewältigung von alltäglichen Stresssituationen bis hin zu großen Lebensereignissen“, so das College. Es sei ein Ort, an dem sie mit Fachpersonal über ihre Sorgen und Probleme sprechen könnten und Menschen treffen würden, „die verstehen, was sie durchmachen.“

Die Nanny von George auf dem Weg zur Hochzeit von Pippa Middleton und James Matthews: Maria Teresa Turrion Borrallo ist seit 2014 das Kindermädchen der Familie von Kate und William (Symbolbild).
Maria Teresa Turrion Borrallo ist seit 2014 die Nanny von George, Charlotte und Louis (Symbolbild). © Starface/Papixs/Imago

Kate und William setzen sich für psychische Gesundheit ein

Als ehemalige Studentin des College hat Maria Teresa Turrion Borrallo ein Recht auf das psychologische Angebot und erhält jederzeit Unterstützung bei ihrer doch sehr anspruchsvollen Aufgabe, königliche Kinder zu erziehen. Zusätzlich lastet immenser Druck auf ihren Schultern, da sie als Teil der royalen Familie stets unter der Beobachtung des britischen Königreichs steht.

Doch die Nanny kann aus vielen Quellen Kraft schöpfen, neben ihrem College sind auch Kate und William* als Gründer der Organisation „Heads Together“ wahre Befürworter der psychischen Gesundheit, schreibt hellomagazine. (ale) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant