1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Kate

Kate & William: Deshalb sind sie auf der Suche nach einem neuen Heim

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Das Herzogspaar von Cambridge lebt mit seinen Kindern auf Anmer Hall und im Kensington-Palast. Warum sie dennoch ein neues Heim suchen.

London – Prinz William (39) und Herzogin Kate (39) verbringen ihre Familienzeit zwischen ihrem Landsitz Anmer Hall und dem Kensington-Palast im Zentrum Londons. Beide Anwesen verfügen über Büro- und Wohnräume. So schön das klingt, es gibt Punkte, die das Herzogspaar dazu bewegen, sich sehr konkret nach einer neuen Bleibe umzusehen.

Kate & William: Deshalb sind sie auf der Suche nach einem neuen Heim

Anmer Hall, der idyllisch gelegene Landsitz der Cambridges, befindet sich auf dem Sandringham Estate in Norfolk und wurde dem Paar als Hochzeitsgeschenk von der Königin übergeben. Knappe drei Stunden Fahrzeit braucht die Familie von der Palasttür in London zur Hoftür des ländlichen Anwesens.

Das Herzogspaar von Cambridge zeichnet nebeneinanders sitzend eine Video-Botschaft im Kensington Palast auf.
Herzogin Kate und Prinz William im Kensington-Palast, in dem sie derzeit Appartement 1A bewohnen. © picture alliance/dpa/PA Media | Kensington Palace

Aktuell besucht Prinz George (8) die Thomas’s School in Battersea. Prinz Georges jüngere Schwester Charlotte (6) ist seit September 2019 ebenfalls auf derselben Privatschule. Der jüngste Spross Prinz Louis (3) besucht seit Mai 2021 die Willcocks Nursery School in Kensington.

Da die drei Cambridge-Kinder rund um London zur Schule gehen, wird die Stadtflucht der royalen Familie nach Sandringham am Wochenende schwieriger. Nach dem Ende der Sommerferien geht es für Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zurück in die Schule. Und obwohl Herzogin Kate alle Hände voll damit zu tun hat, ihre Kinder darauf vorzubereiten, sind Prinz William und sie ernsthaft auf der Suche nach einem neuen Heim.

Kate & William: Die Nähe zu Queen Elizabeth II. ist ausschlaggebend

Der Freizeit und Erholungswert auf dem Land sei allerdings nicht der ausschlaggebende Punkt. Wie „Mail On Sunday“ berichtet, prüfe die Familie die Möglichkeit, Anmer Hall vorübergehend aufzugeben und in eine Residenz zu ziehen, die näher bei Queen Elizabeth II. (95) liegt. Prinz William und Herzogin Kate sollen offenbar bald weitere Aufgaben übernehmen. Experten schätzen die Lage so ein, dass Anmer Hall für die Wochenenden zu weit weg ist und Windsor jetzt als Wohnort in den Fokus gerückt ist.

Seit 2020 ist Windsor Castle die Hauptresidenz der Königin, denn die 95-Jährige verbringt aus Vorsicht vor der Pandemie die meiste Zeit auf Schloss Windsor. Gelegentlich reist die Königin aus beruflichen Gründen noch in ihre Londoner Residenz, den Buckingham-Palast, aber sie bleibt nicht mehr über Nacht.

Kate & William: Die königliche Familie rückt zusammen

Vor 2020 hielt sich die Monarchin an den Wochenenden in der Regel auf Schloss Windsor in Berkshire auf, wo sie nach etwa 50 Minuten Fahrzeit vom Buckingham-Palast aus am Donnerstagnachmittag kommend ihre Zeit verbrachte, um am Montag wieder zurückzukehren. Die Cambridges halten es ähnlich mit ihrem Stadt- und Landsitz, obwohl Sandringham viel weiter entfernt ist als Berkshire.

Erst im Mai war das Herzogspaar auf der Suche nach einem Gärtner für Anmer Hall, das legt die Absicht nahe, das Anwesen behalten zu wollen. Wie eine praktikable Zwischennutzung aussehen könnte, steht noch in den royalen Sternen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant