1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. William und Kate

Prinz William durchkreuzt Andrews Pläne: Kein gemeinsamer öffentlicher Auftritt beim „Garter Day“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Prinz William soll Prinz Andrews öffentlichen Auftritt beim „Garter Day“ in Windsor verhindert haben. (Fotomontage)
Prinz William soll seine Teilnahme am „Garter Day“ von der Abwesenheit Prinz Andrews abhängig gemacht haben. (Fotomontage) © Chris Jackson/dpa/Stephen Lock/Imago

Prinz Andrew wollte wenige Monate nach seinem letzten royalen Termin erneut im Dienst der Krone vor die Kamera treten. Ein Vorhaben, das bei Prinz William wohl alles andere als Begeisterung hervorrief. Der Queen-Enkel machte kurzen Prozess.

Windsor – Prinz Andrew (62) hat nicht nur bei seinen Landsleuten einen schweren Stand, auch die Gunst seiner Verwandtschaft hat er verspielt. Dass der in Ungnade gefallene Herzog von York nun offenbar wieder das Rampenlicht sucht, stößt so manchem Royal der britischen Königsfamilie sauer auf, allen voran Prinz William (39).

„Garter Day“ ohne Prinz Andrew: Prinz William spricht ein Machtwort

Seine Teilnahme an den großen Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. (96) musste Prinz Andrew wegen einer Corona-Infektion kurzfristig absagen, seine Rückkehr in die Öffentlichkeit soll er aber weiterhin vorantreiben. Bei der Prozession des diesjährigen „Garter Day“ des Hosenbandordens („Order of the Garter“) in Windsor ließ sich der zweitälteste Sohn der Regentin nicht blicken. Auf Wunsch von Prinz William wurde Andrew wohl ausgeladen, wie „Evening Standard“ berichtet.

Kate Middleton, Herzogin Camilla, Prinz Charles und Prinz William nehmen am „Garter Day“ des Hosenbandordens teil.
Die Senior Royals rund um Prinz William und Prinz Charles nahmen gut gelaunt an der Zeremonie des Hosenbandordens teil. © Stephen Lock/Imago

Die Abwesenheit des 62-Jährigen soll die Bedingung für Williams Kommen gewesen sein. „Der Herzog von Cambridge war unnachgiebig. Wenn [der Herzog von] York darauf bestehen würde, öffentlich teilzunehmen, würde er [William] sich zurückziehen“, machte der Palast-Insider deutlich.

Charles und William legen Veto ein: Queen Elizabeth lädt Andrew aus

Die privaten Programmpunkte der feierlichen Zeremonie konnte Prinz Andrew mitverfolgen, vor die Kameras treten durfte er allerdings nicht. Prinz Charles (73) und Prinz William sollen, so die „Sun“, im Vorfeld der Veranstaltung mit Queen Elizabeth II. gesprochen und ihre Bedenken geäußert haben, woraufhin die Regentin kurzfristig ihre Meinung geändert haben soll. Andrews letzter öffentlicher Auftritt bei der Gedenkfeier für Prinz Philip (99, † 2021) im Frühjahr hatte für einen riesigen Aufschrei gesorgt.

Der Herzog von Cambridge könnte in Zukunft weitere Rückkehrversuche vereiteln. Prinz William und seine Ehefrau Kate Middleton (40) ziehen im Sommer nach Windsor, was ihr Verhältnis zur Queen festigen dürfte. Verwendete Quellen: standard.co.uk, thesun.co.uk

Auch interessant