1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. William und Kate

Prinz William macht Jagd auf Paparazzo: Er schützt seine Kinder um jeden Preis

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Wenn es um die Privatsphäre und die Sicherheit seiner Kinder geht, ist mit Prinz William nicht zu spaßen. Das bekam auch schon ein Paparazzo zu spüren.

Sandringham – Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) wollen ihre Kinder so bodenständig wie möglich erziehen. Dazu gehört auch, die Privatsphäre von George (8), Charlotte (7) und Louis (4) bedingungslos zu schützen. Zwar begleiten die beiden älteren Sprösslinge ihre Eltern hin und wieder zu Terminen, wenn Familienzeit ansteht, haben Kameras dabei aber nichts zu suchen. 

Prinz William macht Jagd auf Paparazzo: Er schützt seine Kinder um jeden Preis

Prinz George und Prinzessin Charlotte werden von Prinz William und Herzogin Kate ganz langsam an das öffentliche Leben herangeführt. Die Geschwister durften ihre Eltern zum Beispiel zur Gedenkfeier für Prinz Philip (99, † 2021) Ende März begleiten und auch beim traditionellen Ostergottesdienst in Windsor waren sie mit von der Partie. Nesthäkchen Louis ist mit seinen vier Jahren noch zu jung für regelmäßige Auftritte im Rampenlicht. Ihn nehmen die Cambridges nur höchst selten mit zu Terminen. Das nächste Wiedersehen mit dem kleinen Prinzen wird es aller Voraussicht nach bei den Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth geben.

Wenn es um die Privatsphäre seiner Kinder geht, legt sich Prinz William zur Not auch mit Fotografen an.
Wenn es um die Privatsphäre seiner Kinder geht, wird Prinz William zum echten Löwen-Papa (Symbolbild). © PPE/Imago

Wenn William und Kate nicht gerade als Repräsentanten des britischen Königshauses in Erscheinung treten, versuchen die beiden so viel Familienzeit wie möglich mit ihrem Nachwuchs zu verbringen. Dass die privaten Aktivitäten der Royals schnell Paparazzi auf den Plan rufen, lässt sich leider nicht immer vermeiden. Prinz William verwandelt sich in solchen Situationen aber in einen echten Löwen-Papa, der seine Kinder um jeden Preis beschützen will.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz William macht Jagd auf Paparazzo: „Sein Beschützerinstinkt wird aufs Schärfste geweckt“

Medienberichte zufolge kam es zu einem Vorfall mit einem Fotografen, bei dem sich William gezwungen sah, resolut einzuschreiten. Wie unter anderem „Marie Claire“ schreibt, seien die Cambridges mit ihren Sprösslingen auf ihren Fahrrädern in Sandringham unterwegs gewesen, als der Enkelsohn von Queen Elizabeth plötzlich einen Paparazzo erspähte. „Der Fotograf hatte seine Kamera nicht ausgepackt, aber William stürmte zu ihm hinüber und sagte ihm deutlich die Meinung. […] Wenn es um seine Kinder geht, wird sein Beschützerinstinkt aufs Schärfste geweckt und das ist auch richtig“, zitiert das Magazin den Adelsexperten Robert Jobson.

Situationen wie diese werden wohl vermutlich in den kommenden Jahren immer wieder auftreten. Umso wichtiger ist es da, dass William und Kate ihren Standpunkt nachhaltig deutlich machen – die Privatsphäre ihrer Kinder muss geschützt bleiben.

Auch interessant