1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. William und Kate

Prinz William und Herzogin Kate: Im Radio appellieren sie an ihr Volk

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Vormittags, 10:59 Uhr Ortszeit unterbrachen plötzlich mehr als 500 Radiosender im Vereinigten Königreich ihr Programm für eine wichtige Botschaft von Herzogin Kate und Prinz William.

London – Die Stimmen des Herzogspaares von Cambridge waren in ganz Großbritannien zu hören. Sie stellten sich schlicht als Catherine und William vor und kamen ohne Umschweife auf den Grund ihres Aufrufs zu sprechen. Die Unterbrechung aller Radioprogramme war der sogenannten „Mental Health Minute“ gewidmet.

Prinz William und Herzogin Kate: Im Radio appellieren Sie an ihr Volk

Ziel des Programms ist es, die psychische Gesundheit zu fördern. Die Botschaft der Cambridges wurde offenbar daheim im Kensington-Palast aufgenommen, wie ein Tweet der Royals zeigt. Auf der Ablage im Hintergrund hinter der Couch war ein Familienfoto zu sehen, das die Familie als Weihnachtskarte 2020 herausgegeben hatte. Schon war die sonore Stimme Prinz Williams (39) deutlich vernehmbar: „Wir alle sind im Moment an verschiedenen Orten“, sagte er, und Herzogin Kate (40) fügte hinzu: „Nicht nur körperlich, sondern auch geistig“. Ihr Einsatz ist nicht nur Gerede, selbst ihrer Nanny lassen die beiden mentale Unterstützung zukommen.

William und Kate wollen mit der Mental Health Minute der Einsamkeit entgegenwirken.
Herzogin Kate und Prinz William traten in einem Radiospot gegen Einsamkeit unter den Briten an (Symbolbild). © Peter Byrne/dpa

Wer jetzt einen Schock bekam und dachte, Queen Elizabeth II. (96) sei zurückgetreten oder hätte Prinz Charles (73) vorzeitig in die Königswürden erhoben, wurde bald mit dem wahren Grund vertraut gemacht. Was die dreifachen Eltern zu sagen hatten, ist mindestens genauso brisant.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz William fuhr fort: „Wir alle können uns manchmal einsam fühlen.“ Inmitten der Corona-Pandemie, die „uns daran erinnert, wie wichtig menschliche Beziehungen sind“, so William, wollte die Royal Family die Bürger ermutigten, kleine Taten der Freundlichkeit zu vollbringen, um anderen zu helfen, die sich einsam fühlten.

Prinz William und Herzogin Kate: Einsamkeit macht besonders jungen Menschen zu schaffen

„Wenn Sie also glauben, dass jemand, den Sie kennen, sich einsam fühlt, rufen Sie ihn einfach an, schicken Sie ihm eine SMS oder klopfen Sie an seine Tür“, appellierte Herzogin Kate eindringlich. Es seien diese kleinen Taten der Freundlichkeit, die einen großen Unterschied machten und die allen helfen würden, sich weniger einsam zu fühlen, erklärte sie. Zum Ende des 60-Sekunden-Spots entschuldigte sich der Sohn des Thronfolgers dafür, „jeden Radiosender im Lande“ unterbrochen zu haben. „Aber wenn wir das Leben derjenigen unterbrechen, die sich einsam fühlen, können wir ihnen helfen, die Einsamkeit zu überwinden“, kamen beide abwechselnd zum Schluss.

Hintergrund der Ausstrahlung des Spots dürfte die Veröffentlichung neuer Daten sein, die dokumentieren, dass junge Menschen nicht nur die einsamsten aller Altersgruppen sind, sondern dass sich die 18- bis 24-Jährigen auch am wenigsten trauen, um Hilfe zu bitten: 59 Prozent gaben an, dass sie sich unwohl in der Einsamkeit fühlten.

Im Jahr davor hatten sich die Royals für die Mental Health Minute mit Stars und Prominenz zusammengetan. Fußballprofi David Beckham (47), Koch Jamie Oliver (46), Sängerin Anne-Marie (31) – sie alle forderten in einem 60-Sekünder die Briten zu mehr gegenseitiger Hilfe und zu Gesprächen über psychische Probleme auf.

Auch Williams Bruder Prinz Harry (37) hat sich als BetterUp-Coach der mentalen Gesundheit verschrieben.

Auch interessant