1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

„Bittersüße Einladung“: Mögliche England-Rückkehr stürzt Meghan Markle in Zweifel

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Regelmäßigere Besuche in England würde Prinz Harry wohl begrüßen, Meghan Markle fühlt sich hingegen in den USA wohl. (Fotomontage)
Regelmäßigere Besuche in England würde Prinz Harry wohl begrüßen, Meghan Markle fühlt sich hingegen in den USA wohl. (Fotomontage) © PPE/Imago & Dominic Lipinski/dpa

Harry und Meghan haben ihren Lebensmittelpunkt vor zwei Jahren in die USA verlegt, in England lassen sie sich seitdem nur sehr selten blicken. Seine Heimat soll Prinz Harry noch immer vermissen. Auch seiner Ehefrau bleibt das nicht verborgen, sie soll Angst vor einer emotionalen Rückkehr haben.

Montecito – Prinz Harry (37) und Meghan Markle (41) haben mit ihrem royalen Rücktritt im Frühjahr 2020 einen großen Schritt gewagt. Das Herzogspaar hat nicht nur dem Palast den Rücken gekehrt, die beiden haben auch England hinter sich gelassen – ein Abschied, der Harry wohl nach wie vor schwerfällt.

Einladung der Queen: Verbringen Harry und Meghan ihren Sommerurlaub in Schottland?

Harry und Meghans England-Besuche seit ihrer Abkehr lassen sich an einer Hand abzählen. Der 37-Jährige ist in den letzten zwei Jahren mehrmals in den Flieger Richtung Europa gestiegen, seine Familie hatte er jedoch nur ein einziges Mal dabei. Im Juni besuchten die Sussexes im Rahmen des 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. (96) London, ein Wiedersehen mit der Königsfamilie könnte es noch diesen Sommer geben.

Im Rahmen des Platinjubiläums der Queen kam es zum Wiedersehen von Harry und Meghan und der britischen Königsfamilie.
Bei der mehrtägigen Feier zum Platinjubiläum der Queen Anfang Juni trafen Harry und Meghan auf ihre britische Verwandtschaft. © Kirsty O'connor/dpa

Die Queen verbringt ihre lange Sommerpause auch in diesem Jahr auf Schloss Balmoral, Harry und Meghan sollen eine Einladung nach Schottland erhalten haben. Der mögliche Trip nach Großbritannien soll, so eine Palast-Quelle gegenüber „Closer“, vor allem die zweifache Mutter in Sorge versetzen, da Harry seiner Heimat nach wie vor sehr verbunden ist.

Harry sehnt sich nach England, Meghan möchte in den USA bleiben

Es ist eine bittersüße Einladung für Meghan, denn einerseits stärkt sie ihre und Harrys Überzeugung, dass sie immer noch ein Teil der Familie sind, aber sie hat Angst davor, dass Harry nach so langer Zeit wieder in die Herde gelockt wird und in das Vereinigte Königreich zurückmöchte. […] Sie ist sich Harrys Heimweh schon seit einiger Zeit bewusst“, machte der Insider deutlich.

Die ehemaligen Senior Royals haben sich mit ihren Kindern Archie (3) und Lilibet (1) im kalifornischen Montecito niedergelassen, wo Meghan Markle kürzlich auch ihren 41. Geburtstag feierte. Ein Umzug nach England dürfte das Paar trotz Harrys Sehnsucht in naher Zukunft nicht planen, seit einigen Monaten sollen Harry und Meghan vielmehr nach einem neuen Zuhause in den USA Ausschau halten. Verwendete Quellen: closeronline.co.uk

Auch interessant