1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Harry und Meghan als Teilzeitroyals? Neue Pläne bekannt

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Prinz Harry und Herzogin Meghan spielen auf Zeit, behauptet ein Insider. Sie wollen zeitweise zurück zur Krone, wenn der liberale Prinz Charles König ist.

London – Autor Tom Quinn (66) enthüllt in einem Interview interessante Zukunftspläne der Sussexes. Er will von einem anonymen Insider gehört haben, dass es Pläne der royalen Aussteiger gäbe, künftig in Teilzeit für den britischen Palast tätig zu werden. Dabei setze das Ehepaar auf den liberaleren Prinz Charles (73), der sich für dieses Szenario aussprechen könnte, wenn er die Thronfolge angetreten hat.

Harry und Meghan als Teilzeitroyals? Neue Pläne bekannt

„Meghan und Harry glauben, dass sie, wenn die älteren Royals sterben – mit anderen Worten, Queen Elizabeth II. (95) – in der Lage sein werden, zurückzukommen und als Teilzeit-Royals zu wirken, wenn Charles erst König ist“, berichtet Autor Tom Quinn laut „Dailymail“ jüngst im Podcast „To Di For Daily“. Zur Begründung seiner These sagte er, es entspräche den Wünschen der Sussexes. Prinz Charles gelte zudem mehr als „Modernisierer“. Er könnte es gutheißen, dass sein jüngster Sohn und seine amerikanische Frau Herzogin Meghan (40) royale Rollen auf Zeit im Vereinigten Königreich ausüben.

Prinz Harry und Herzogin Meghan stehen bei einem Besuch in Rabat nebeneinander (Symbolbild).
Ein royaler Autor sieht für Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Szenario als Teilzeitroyals voraus (Symbolbild). © i-Images/Imago

Unter Queen Elizabeth II. sind solche Pläne graue Theorie. In einer Erklärung des Buckingham-Palastes hieß es schon im Februar 2021: „Die Königin hat schriftlich bestätigt, dass es nicht möglich ist, die Verantwortlichkeiten und Pflichten, die mit einem Leben im öffentlichen Dienst einhergehen, fortzuführen, wenn man sich von der Arbeit in der königlichen Familie zurückgezogen hat“. 

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Harry und Meghan als Teilzeitroyals? Das Szenario bietet auch Vorteile

Prinz Harry (37) wolle „eine Rolle“ innerhalb des Königshauses finden, vermutet der Autor des Werkes „Kensington Palace: An Intimate Memoir from Queen Mary to Meghan Markle“ (dt.: „Der Kensington-Palast: Intime Memoiren von Queen Mary bis Meghan Markle“). Er glaube nicht, dass das Paar seine Zeit ausschließlich in den Vereinigten Staaten verbringen will, trotz aller Zerwürfnisse.

Ansätze sind zu erkennen. So wollten die Sussexes offenbar erstmals mit ihren Kindern zum anstehenden Thronjubiläum der Queen im Sommer anreisen. Differenzen über den Sicherheitsstandard, der der Familie zu gewähren ist, verhindern bislang konkrete Pläne. Auch stehen Prinz Harrys lukrativ verkaufte Memoiren noch aus. Da seine Verleger das Werk als „den endgültigen Bericht über die Erfahrungen, Abenteuer, Verluste und Lebenslektionen, die ihn [Prinz Harry] geprägt haben“ beschrieben haben, könnte sich die Wiedersehensfreude seitens der Royal-Family in Grenzen halten.

Auch interessant