1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Harry und Meghan: Treffen mit Oprah Winfrey löst Spekulationen über neues Interview aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Harry und Meghan sollen über ein zweites Interview mit Moderatorin Oprah Winfrey nachdenken. (Fotomontage)
Harry und Meghan könnten ein zweites Interview mit Oprah Winfrey in Erwägung ziehen, in dem sie erneut mit Gerüchten aufräumen. (Fotomontage) © Michael Nelson/Dominic Lipinski/dpa

Ein Besuch von Harry und Meghan bei Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey sorgt für hitzige Diskussionen. Plant das Herzogspaar ein zweites Interview? Queen Elizabeth II. dürfte darüber „not amused“ sein. 

Montecito – Rassismus-Vorwürfe, fehlende Unterstützung, öffentliche Kränkungen: Was Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40) im Frühjahr 2021 vor laufender Kamera auspackten, hat sich in das Gedächtnis vieler Royal-Fans gebrannt. Im Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey (68) wollten die beiden royalen Aussteiger ihre Sicht der Dinge schildern, nun sollen sie offenbar erneut Gesprächsbedarf haben.

Stippvisite bei der Nachbarin: Harry und Meghan schauen bei Oprah Winfrey vorbei

Egal ob die Geburt ihrer Tochter Lilibet Diana (1) und ihr Wiedersehen mit der Königsfamilie beim Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. (96) – Harry und Meghan könnten so einige interessanten Themen und pikante Details zur Sprache bringen. Meghan Markle soll sich schon länger ein zweites Gespräch mit Oprah Winfrey wünschen, aktuelle Fotos legen nahe, dass sie jetzt auch Gatte Harry von ihren Plänen überzeugen konnte.

Aufnahmen, die der „Daily Mail“ vorliegen, sollen das Paar im Auto auf dem Weg zum Haus der US-Talkshow-Moderatorin zeigen. Harry und Meghan sind in Montecito von Promi-Nachbarn umgeben, zu denen auch Oprah Winfrey zählt. Das großzügige Anwesen liegt nur wenige Minuten von der Luxusvilla der Sussexes entfernt.

Königsfamilie fürchtet sich vor weiteren Enthüllungen von Harry und Meghan

Schauspielerin Janina Gavankar (41), eine Freundin von Meghan Markle, wurde neben Prinz Harry auf dem Beifahrersitz abgelichtet, während die Herzogin von Sussex auf dem Rücksitz Platz nahm. Ob der Besuch nur privater Natur war oder es sich vielleicht doch um ein geschäftliches Treffen in Vorbereitung auf ein weiteres Interview handelte, ist nicht bekannt.

Die Möglichkeit eines erneuten TV-Auftritts der ehemaligen Senior Royals dürfte das britische Königshaus in Sorge versetzen. Für Unruhe im Palast sorgen bereits die angekündigten Memoiren von Prinz Harry, die in einigen Monaten auf den Markt kommen sollen. Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

Auch interessant