1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Herzogin Meghan lässt sich ihre Designer-Looks einiges kosten

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Herzogin Meghan setzt in Sachen Styling auf das Beste vom Besten. Für ihre Outfits in Den Haag hat sie eine ordentliche Stange Geld ausgegeben.

Den Haag – Chanel, Valentino, Cartier, Manolo Blahnik: Im Kleiderschrank von Herzogin Meghan (40) hängen so einige Designerteile, um die sie nicht nur ihre Fans beneiden. Die Ehefrau von Prinz Harry (37) ist für ihr Stilbewusstsein bekannt, ihr guter Geschmack kostet jedoch ein kleines Vermögen!

Herzogin Meghan lässt sich ihre Outfits in Den Haag einiges kosten

Wenn Herzogin Meghan einen ihrer inzwischen seltenen öffentlichen Auftritt absolviert, können sich Royal-Fans weltweit auf besondere Mode-Momente freuen. Im Rahmen der Invictus Games in Den Haag, die Meghan und Harry nach ihrer Stippvisite bei Queen Elizabeth II. (95) feierlich eröffneten, präsentierte die 40-Jährige gleich mehrere Designer-Looks. Drei Tage lang war Meghan in den Niederlanden zu Besuch, ihrem eleganten und trotzdem modernen Kleidungsstil blieb die Herzogin von Sussex dabei immer treu. Klassisch, aber kostspielig lautete offenbar Meghans modisches Motto, wie ein Blick auf die stolzen Preisschilder ihrer Outfits enthüllt. Rund 50.000 Euro sollen die Looks gekostet haben.

Herzogin Meghan trägt eine schwarze Jacke und blickt lächelnd zur Seite.
Herzogin Meghan zeigte in Den Haag ein stilvolles Designer-Outfit nach dem anderen. © Stephen Lock/Imago

Zu Meghans teuersten Kleidungsstücken zählte ein schlichter Hosenanzug von Valentino (ca. 4.000 Euro), den sie mit goldenem Schmuck und einer farblich passenden Handtasche von Valentino (ca. 2.600 Euro) kombinierte. Ihre schwarze Bouclé-Jacke von Celine und die farblich passende Celine Handtasche, die Prinz Harrys Gattin an Tag zwei ausführte, sind mit einem Preis von rund 2.800 Euro und ca. 2.400 Euro ebenfalls nicht für jedermann erschwinglich.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

Herzogin Meghan: Luxusmode trifft auf Luxusschmuck

Herzogin Meghan und Prinz Harry sitzen während der Eröffnungszeremonie der Invictus Games 2022 nebeneinander.
Herzogin Meghans schulterfreies Oberteil rückte ihr neues Collier von Cartier in den Vordergrund. © Mischa Schoemaker/Imago

Meghans Vorliebe für Luxuslabels hört in Sachen Mode nicht nur bei der Kleidung auf, auch für den passenden Schmuck greift die Herzogin von Sussex gerne mal etwas tiefer in die Tasche. Die zweifache Mutter ist ein großer Fan von Cartier und hat ihre Schmucksammlung offenbar unlängst mit einer weiteren hochpreisigen Kreation von dem französischen Juwelier erweitert. Während der Eröffnungszeremonie der Invictus Games konnten Royal-Fans das edle „Juste un Clou Collier“, dessen kleines Modell für ca. 12.000 Euro erhältlich ist, an der zweifachen Mutter bewundern.*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant