1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Gerüchte verdichten sich: Ist das Baby von Meghan und Harry schon da?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Im Interview mit Oprah Winfrey verrieten Meghan und Harry, dass ihre Tochter im Sommer auf die Welt kommen wird. War diese Aussage ein Ablenkungsmanöver?

Montecito – Im Hause Sussex hat sich Nachwuchs angekündigt: Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) erwarten ihr zweites Kind. Schon seit Wochen spekulieren Royal-Fans über den genauen Geburtstermin. Viele sind inzwischen sogar überzeugt davon, dass es nicht erst im Sommer, sondern schon im Frühling so weit sein wird – viel früher als gedacht!

Gerüchte verdichten sich: Ist das Baby von Meghan und Harry schon da?

Gleich mehrere Hinweise sollen für ein früheres Geburtsdatum sprechen. Eine bevorstehende Geburt könnte der Grund für Prinz Harrys kurzen Aufenthalt in Großbritannien gewesen sein. Kurz nach der Trauerfeier für Prinz Philip (99, † 2021) flog er wieder in die USA zu seiner Frau. Herzogin Meghan hatte keine ärztliche Genehmigung für die Reise erhalten, prompt wurde gemutmaßt, ob ihre fortgeschrittene Schwangerschaft der wahre Grund für das Reiseverbot sei. Vor wenigen Tagen kehrte Prinz Harry schließlich in die Öffentlichkeit zurück, den Auftritt absolvierte er jedoch ohne Herzogin Meghan. War sie zu diesem Zeitpunkt bereits im Krankenhaus?

Das australische Portal „New Idea“ berichtete, dass eine Frau, die Meghan sehr ähnlich sehe, Ende letzter Woche in einem schwarzen SUV zum Santa Barbara Cottage Hospital gefahren sein soll! „Das Cottage ist das beste Krankenhaus in der Stadt, [die Mitarbeiter] sind es gewohnt, sich diskret um die medizinischen Bedürfnisse der Reichen und Berühmten zu kümmern“, erklärte ein in Montecito ansässiger Insider dem Magazin. Ob das Ganze nur ein Probelauf war oder Baby Sussex doch vielleicht schon auf der Welt ist, konnte der Insider nicht sagen.

Herzogin Meghan blickt ihren Sohn Archie an, den Prinz Harry im Arm trägt.

Meghans und Harrys Sohn Archie kam am 6. Mai 2019 auf die Welt, der Presserummel um seine Geburt war riesig. © Dominic Lipinski/dpa

Baby-Gerüchte verdichten sich: Geburt soll kein öffentliches Spektakel sein

Herzogin Meghan soll sich für ihr zweites Kind eigentlich eine Hausgeburt wünschen. Söhnchen Archie (1) kam im Londoner Portland Hospital zur Welt, die Familie zeigte sich damals nicht vor den Türen des Krankenhauses, obwohl die Presse dort tagelang ausharrte. Seinen ersten Auftritt hatte der royale Sprössling erst wenige Tage später bei einer Pressekonferenz auf Schloss Windsor. Ob und wie das Paar die Geburt seiner Tochter verkünden wird, ist noch unklar.

Auch interessant