1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Erste Netflix-Serie angekündigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan starten in den USA weiter durch. Jetzt hat der Streamingdienst Netflix die erste Dokumentarserie des Paares angekündigt.

Montecito – Kürzlich wurde bekannt, dass Prinz Harry (36) in den USA gleich zwei neue Jobs gefunden hat. Jetzt legen die geschäftstüchtigen Sussexes auch noch direkt mit ihrer ersten Netflix-Produktion los. 

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Erste Netflix-Serie angekündigt

Im vergangenen Jahr haben Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) angekündigt, mit dem Streaming-Giganten Netflix zusammenarbeiten zu wollen. Jetzt steht die erste Produktion dieser vielversprechenden Kooperation* auch schon in den Startlöchern. Mit ihrem eigenen Unternehmen Archewell Productions werden der Herzog und die Herzogin von Sussex eine eigene Dokumentarserie produzieren.

„Heart of Invictus“, so der Titel der Reihe, wird die Planung der nächsten Invictus Games 2022 in Den Haag begleiten. „Prinz Harry ist von Beginn an ein Champion der Invictus Games, also ist es passend, dass die erste Netflix-Serie von Archewell die herausragenden Athleten des Wettbewerbs ins Rampenlicht rücken und feiern wird“, hieß es seitens Netflix zu der Zusammenarbeit.

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Stolz und voller Vorfreude

„Diese Serie wird Gemeinschaften auf der ganzen Welt ein Fenster zu den bewegenden und motivierenden Geschichten der Wettkämpfer auf ihrem Weg in die Niederlande nächstes Jahr öffnen. […] Ich könnte nicht aufgeregter über die vor uns liegende Reise oder stolzer auf die Invictus-Community sein“, zitiert „Sky News“ Prinz Harry.

Herzogin Meghan und Prinz Harry stehen nebeneinander und lächeln.

Jetzt starten sie auch bei Netflix durch: Meghan und Harry produzieren eine eigene Dokumentarserie. © IMAGO / i Images

Die paralympische Sportveranstaltung für versehrte Veteranen wurde 2014 von Prinz Harry ins Leben gerufen. Seither sind die Invictus Games eine echte Herzensangelegenheit für den 36-Jährigen. Auch er wird in der Dokumentarserie zu sehen sein und natürlich auch zu Wort kommen. Orlando von Einsiedel (40) wird als Regisseur von „Heart of Invictus“ fungieren, Joanna Natasegara steigt als Produzentin ein. Von Einsiedel und Natasegara sind keine Unbekannten in der Branche. Die beiden haben bereits gemeinsam an dem mit einem Oscar ausgezeichneten Kurzfilm „The White Helmets“ gearbeitet.

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Finanziell unabhängig in den USA

Seit dem sogenannten Megxit leben Prinz Harry und Herzogin Meghan abseits von Aristokratie und royalen Pflichten mit ihrem Sohn Archie (1) im kalifornischen Montecito. Wie in den vergangenen Wochen bekannt wurde, hat der Sohn von Prinz Charles (72) in den USA schnell neue berufliche Tätigkeiten und Engagements gefunden. Der Royal arbeitet als CIO für ein US-amerikanisches Startup aus dem Silicon Valley, dass sich unter anderem um mentale Gesundheit und Coachings kümmert. Außerdem ist Harry auch noch Teil einer Kommission, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Fake News im Internet zu bekämpfen. Der Netflix-Deal und die Produktion von „Heart of Invictus“ spült nun zusätzliches Geld in die Taschen der jungen Familie. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant