1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Herzogin Meghan und Prinz Harry in „The Crown“? Serienschöpfer redet Klartext

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Eine filmreife Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen: Die Beziehung von Meghan und Harry liefert jede Menge Stoff für die Netflix-Serie „The Crown“.

London – Die britische Königsfamilie ist der eigentliche Star der Hit-Serie „The Crown“. Ihre Skandale, Krisen und Erlebnisse bilden die Grundlage der Netflix-Eigenproduktion, die aktuell vier Staffeln umfasst. Von Queen Elizabeths II. (94) Thronbesteigung im Jahr 1952 bis hin zur problematischen Ehe von Prinz Charles (72) und Prinzessin Diana (36, † 1997) – „The Crown“ lässt kein wichtiges Event aus und bringt das Leben der Royal Family auf den Bildschirm. Die Handlung der Serie umfasst mehrere Jahrzehnte.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in „The Crown“? Serienschöpfer redet Klartext

Netflix ließ zunächst verkünden, dass „The Crown“ mit der fünften Staffel sein Ende finden wird. Letztes Jahr ruderte der Streaming-Dienst jedoch zurück und gab bekannt, dass erst nach der sechsten Staffel Schluss sein wird*. Bei der Fangemeinde machte sich daraufhin Hoffnung breit. Viele begeisterte Zuschauer sahen die Verlängerung der Serie als Zeichen dafür, dass die royale Nachwuchsgeneration rund um Prinz William (38) und Prinz Harry (36) sowie deren Familien einen Auftritt in „The Crown“ haben werden. Als Kleinkind waren beide bereits in der vierten „The Crown“-Staffel, die zuletzt bei den Golden Globes abräumte, zu sehen, aber werden sie auch im Erwachsenenalter gezeigt? 

Prinz Harry und Herzogin Meghan von Sussex im Gespräch

Die „The Crown“-Fangemeinde möchte die Geschichte von Harry und Meghan in der Netflix-Serie sehen. © dpa/Victoria Jones

Im Interview mit „The Hollywood Reporter“ machte Serienschöpfer Peter Morgan (57) diesen Wunsch zunichte: „Ich will nicht über sie schreiben, weil jetzt über sie zu schreiben, würde direkt Journalismus daraus machen. Und es schreiben schon genügend Journalisten über sie. […] Es ist durchaus möglich, die Geschichte von Harry und Meghan beispielsweise durch Analogien und Metaphern zu erzählen, falls man das tun möchte.“ Der Drehbuchautor verriet zudem, dass er eine „20-Jahre-Regel“ befolge und nur über Ereignisse schreibe, die mindestens 20 Jahre zurückliegen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in „The Crown“? Das hält Prinz Harry von der Serie

Prinz Harry gab im Gespräch mit Oprah Winfrey (67) zu, dass er Teile von „The Crown“ gesehen habe. Seine Meinung über die Serie teilte er zuvor bei einem Auftritt in der Show von James Corden. Er betonte, dass „The Crown“ Fiktion sei, aber lose auf der Wahrheit basiere: „Es gibt eine grobe Vorstellung davon, wie dieser Lebensstil ist, welcher Druck es ist, die Pflicht und den Dienst über die Familie und alles andere zu stellen.“*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant