1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Enge Vertraute von Meghan und Harry: Darum stehen sie Prinzessin Eugenie besonders nahe

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Bei den britischen Royals hängt der Haussegen schief. Herzogin Meghan und Prinz Harry wenden sich von der Krone ab, Prinzessin Eugenie ist jedoch noch immer auf ihrer Seite.

Montecito – Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) haben in den USA eine neue Heimat gefunden und die britischen Palastmauern hinter sich gelassen. Das ausführliche Enthülllungsinterview mit Oprah Winfrey (67) scheint ein Befreiungsschlag für das Paar gewesen zu sein. Viele sehen darin den endgültigen und unumkehrbaren Bruch mit dem Königshaus. Regelmäßigen Kontakt soll es zwischen der Royal Family und dem Herzogspaar schon länger nicht mehr geben.

Enge Vertraute von Meghan und Harry: Darum stehen sie Prinzessin Eugenie besonders nahe

Nicht nur das Verhältnis zwischen Prinz Harry und seinem Vater Prinz Charles (72) sowie Bruder Prinz William (38) hat unter den Anschuldigungen gelitten, auch Herzogin Meghan soll der Königsfamilie aus dem Weg gehen – mit einer Ausnahme. Als einziges Mitglied der königlichen Familie soll Prinzessin Eugenie (31) nach wie vor zu Meghans und Harrys Freundeskreis zählen. Nach ihrem Zerwürfnis mit der Krone kann das Paar eine Vertrauensperson, die vielleicht auch die Wogen glätten kann, sicherlich gut gebrauchen.

Im Interview mit Oprah Winfrey überraschte Meghan mit der Aussage, dass sie Eugenie bereits vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry kennengelernt habe. Harry und Prinzessin Eugenie sollen schon immer eine enge Bindung zueinander gehabt haben. Auch mit Jack Brooksbank (34), Eugenies Mann, sollen sich die Sussexes sehr gut verstehen. Gegenüber „Us Weekly“ stellte ein Insider klar, dass die Freundschaft von Herzogin Meghan und Prinzessin Eugenie von Dauer ist, daran soll auch der Umzug nach Kalifornien nichts geändert haben: „Sie sind zwar ein ungleiches Paar, aber bleiben in Kontakt.“ Ihre Schwangerschaften hätten sie verbunden. Prinzessin Eugenies Sohn August kam im Februar auf die Welt, Herzogin Meghan erwartet diesen Sommer eine Tochter. Sobald auch Meghans und Harrys zweites Kind auf der Welt ist, werden sich die beiden Mütter sicherlich über den Alltag mit dem royalen Nachwuchs austauschen. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan halten Händchen und schauen sich an.
Die britische Königsfamilie ist momentan wohl nicht gut auf Harry und Meghan zu sprechen. © dpa/Phil Noble

Enge Vertraute von Meghan und Harry: Alles nur Schein?

In der Presse wird den Sussexes und Prinzessin Eugenie dennoch oftmals ein angespanntes Verhältnis nachgesagt. Prinz Harry und Meghan wird vorgeworfen, dass sie die frischgebackene Mutter absichtlich in den Schatten stellen. Berichten zufolge soll das Paar auf Eugenies Hochzeit der Royal Family mitgeteilt haben, dass sie ein Kind erwarten. Die Verkündung der zweiten Schwangerschaft* fand nur wenige Tage nach der Geburt von Eugenies erstem Kind statt, Meghans und Harrys Timing wurde zum wiederholten Male stark kritisiert. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant