1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Meghan und Harry: Mit dieser Kooperation wagen sie etwas Neues

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Um ihre Haushaltskasse zu füllen, ziehen Prinz Harry und Herzogin Meghan lukrative Deals an Land. Ihre neueste Partnerschaft führt sie auf unbekanntes Terrain.

Montecito – Netflix, Spotify, Procter & Gamble: Die Liste der Kooperationspartner von Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) wird immer länger. Seit ihrer Abkehr von der britischen Krone steht das Paar auf eigenen Beinen – auch in finanzieller Hinsicht. Ein neuer Job kommt da wie gerufen!

Meghan und Harry: Mit dieser Partnerschaft wagen sie etwas Neues

Dass sie sich vor der Kamera wohlfühlen, haben Prinz Harry und Herzogin Meghan bereits mit diversen Auftritten bewiesen. Jetzt offenbaren die beiden ein allerdings bisher verborgenes Talent. Die ehemalige Schauspielerin und die Nummer Sechs der britischen Thronfolge scheinen ein Händchen für Geld zu haben. Auf der Webseite ihrer Stiftung „Archewell“ verkünden sie stolz, dass sie sich mit dem amerikanischen Unternehmen Ethic zusammengetan haben.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Herzogin Meghan lächelt und schaut ihren Mann Prinz Harry an.
Harry und Meghan haben eine neue Stelle angetreten, die für erstaunte Gesichter sorgt. © Imago

Als „Impact Partners“ (dt.: Einflusspartner) möchten Herzogin Meghan und Prinz Harry die Firma, die 2015 gegründet wurde und sich auf nachhaltige Investments spezialisiert hat, unterstützen. Was sie mit ihrem Ausflug in die Finanzbranche bezwecken wollen, haben sie in einem Statement verraten: „Wir möchten die Art des Investierens überdenken, um zur Lösung der globalen Probleme beizutragen, denen wir alle gegenüberstehen. Unsere Einfluss-Partnerschaft mit Ethic ist einer der Wege, um unsere Werte in die Tat umzusetzen.“

Meghan und Harry: Vielbeschäftigte Ex-Royals

Langeweile scheint im Hause Sussex nicht aufzukommen, seit dem Ende ihrer Babypause stürzen sich die zweifachen Eltern in die Arbeit und suchen neue Projekte. Herzogin Meghan könnte Medienberichten zufolge schon bald ihre eigene Kosmetiklinie herausbringen. Ihr Gatte Harry sitzt wohl weiterhin fleißig an seinen Memoiren, die nächstes Jahr erscheinen.

Auch interessant