1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Beliebtheit in UK sinkt auf Allzeittief

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Zum ersten Mal besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam mit ihren Kindern Archie und Lilibet Harrys Geburtsort London. Doch nicht alle Briten sind erfreut über die viertägige Rückkehr.

London – Viele Dramen und Streitigkeiten bestimmten seit ihrem Umzug nach Kalifornien das Verhältnis zwischen der Royal Family und dem Herzogspaar von Sussex. Obwohl der Anlass der Wiederkehr mit dem Thronjubiläum der Queen geglückt zu nennen ist, zeigt eine Umfrage, dass nicht alle Briten bereit sind, über die letzten beiden Jahre hinwegzusehen. Noch nie waren Prinz Harry (37) und Ehefrau Herzogin Meghan (40) unbeliebter.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Beliebtheit in UK sinkt auf Allzeittief

Das Paar erreichte am Dienstag den Londoner Flughafen mit Archie (3) und Baby Lilibet, die wenige Tage vor ihrem ersten Geburtstag endlich ihre Urgroßmutter Queen Elizabeth II. (96) persönlich kennenlernen soll. Auch Archie dürfte von den Royals sehnsüchtig erwartet werden, lange konnte ihn seine Familie väterlicherseits nicht persönlich in die Arme schließen. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Prinz William (39) und Prinz Harry über Videocalls und Nachrichten zusammen mit ihren Kindern längst wieder zueinandergefunden haben sollen.

Das Herzogspaar von Sussex ist zurück in London, um mit Queen Elizabeth II. zu feiern. Nicht alle Briten freuen sich.
Das Herzogspaar von Sussex ist zurück in London, um mit Queen Elizabeth II. zu feiern. Nicht alle Briten freuen sich. © ppe/Imago

Während die Royal Family sich also erfreut zeigt, spiegelt eine Umfrage von Yougov, die Anfang des Monats unter 1.692 Erwachsene durchgeführt wurde, wider, dass die Briten nicht so schnell bereit sind, alles unter den Tisch zu kehren. Die Beliebtheit Prinz Harrys sank mit -26 Punkten auf ein Allzeittief. Das bedeutet, dass nur 32 Prozent der Befragten ihn in einem positiven Licht sehen, verglichen mit 58 Prozent, die negativ über ihn denken. Gegenüber März hat sich sein Wert auch nochmal um einen Punkt verschlechtert.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Während ihr Stern sinkt, erstrahlt die Queen

Herzogin Meghan, die als US-Amerikanerin wenig Hehl daraus gemacht hat, dass ihr egal ist, was die Briten über sie denken, kann ebenfalls nicht auf viele Punkte hoffen. Ihre Werte sind gegenüber einer ähnlichen Umfrage im März von -39 auf -42 gesunken. Nur 23 Prozent der Befragten haben eine positive Meinung von der zweifachen Mutter, während fast zwei von drei Befragten (63 Prozent) eine negative Meinung haben.

Das offizielle Platin-Jubiläumsporträt von Queen Elizabeth II., das kürzlich auf Schloss Windsor aufgenommen wurde.
Das offizielle Platin-Jubiläumsporträt von Queen Elizabeth II., das kürzlich auf Schloss Windsor aufgenommen wurde. © picture alliance/dpa/PA Media | Royal Household/Ranald Mackechni

Gekrönte Gewinnerin ist wenig überraschend im Jahre ihres 70. Thronjubiläums Queen Elizabeth II., die mit einem Wert von +69 die meisten Sympathiewerte abräumte. Mit Abstand folgt nicht etwa Herzogin Kate (40), sondern Prinz William, der mit +59 bedacht wurde, während die Herzogin von Cambridge mit +55 Punkten zufrieden sein müsse. Prinz Charles (73) folgt mit nur +19 Punkten vor Herzogin Camilla (74) mit +9 Punkten. Weit abgeschlagen folgt Prinz Andrew (62) mit einem Wert von -80.

Auch interessant