1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Prinz Harry in London angekommen: Er nimmt ohne Meghan an Prinz Philips Beerdigung teil

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinz Harry wird ohne Herzogin Meghan an der Beerdigung seines Großvaters teilnehmen. Er ist inzwischen aus Los Angeles nach London gereist und muss dort zunächst in Quarantäne.

Update vom 12. April, 09:20 Uhr:  Prinz Harry ist nun inzwischen in London angekommen. Wie „The Sun“ meldet, wurde er von Augenzeugen am Flughafen Heathrow gesehen. Der Prinz, der mit einer British-Airways-Maschine aus Los Angeles in der britischen Hauptstadt gelandet ist, wird am 17. April alleine, ohne seine Ehefrau Meghan, an der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip teilnehmen. Ärzte hätten der schwangeren Herzogin von Sussex von einer langen Flugreise aus den USA nach Europa abgeraten. Prinz Harry wird sich laut ABC zunächst in Quarantäne begeben. Ein dunkler Range Rover soll ihn, nach Augenzeugenberichten, am Flughafen abgeholt haben. Es wird vermutet, dass der Herzog von Sussex zum Kensington-Palast gebracht wurde, wo er sich in den nächsten Tagen bis zur Beerdigung in Isolation befinden wird.

Beim Abschied von Prinz Philip wird es zum ersten Aufeinandertreffen nach dem Oprah-Interview zwischen Harry und der Königsfamilie kommen.

Erstmeldung vom 9. April, 19:26 Uhr: Montecito – Nachdem das britische Königshaus die traurige Nachricht über den Tod von Prinz Philip (99, † 2021) verkündet hatte, warteten Royal-Fans auf der ganzen Welt gespannt auf eine Reaktion seines Enkelsohnes Harry (36).

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Erste Reaktion auf den Tod von Prinz Philip

Seit dem Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan (39) vom britischen Königshaus und dem Skandal-Interview des Paares mit Oprah Winfrey (67) ist die Stimmung zwischen den Sussexes und der Royal Family eisig. Was Prinz Philip noch von den schweren Vorwürfen, die sein Enkelsohn und dessen Ehefrau gegenüber der Königsfamilie geäußert haben, mitbekommen hat, weiß man nicht. Dennoch, oder gerade deshalb, wartete die Weltpresse auf ein Zeichen der Anteilnahme von Harry zum Tod seines Großvaters.

Auf der Website ihrer Archewell-Stiftung haben Meghan und Harry nun auf den Verlust des Prinzgemahls reagiert. Dort ist zu lesen „In liebender Erinnerung an Seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh. 1921-2021. Danke für Ihren Dienst ... Sie werden sehr vermisst werden.“ Ob der Herzog und die Herzogin von Sussex diesen knappen Text selbst verfasst haben, ist nicht bekannt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry sitzen nebeneinander und schauen in die Ferne.

Prinz Harry und Herzogin Meghan trauern auf ihrer Website um Prinz Philip. © dpa/PA Wire/Chris Jackson

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Kommen sie zur Trauerfeier?

Bisher ist noch nicht klar, ob Prinz Harry und seine Ehefrau an der Trauerfeier für Prinz Philip teilnehmen werden. Die Herzogin erwartet aktuell ihr zweites Kind. Eine lange Flugreise aus den USA in Pandemiezeiten würde sie möglicherweise vermeiden wollen. Dass Harry alleine nach England reisen wird, ist bisher nicht offiziell bestätigt, wird aber seitens verschiedener britischer Medien vermutet.

Wie heute vom Buckingham-Palast verkündet wurde, wird es für Prinz Philip kein offizielles Staatsbegräbnis geben. Stattdessen ist für den Herzog von Edinburgh eine Trauerfeier im privaten Kreis in der St George’s Chapel geplant. Philip selbst hatte zu Lebzeiten immer betont, dass er keinen großen „Wirbel“ bei seiner Beerdigung wolle. Der Abschied des beliebten Royals wird also ganz in seinem Sinne stattfinden.

Auch interessant