1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Harry und Meghan reisen nach Den Haag: Keine Audienz beim Königspaar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

In wenigen Tagen fällt in Den Haag der Startschuss zu den Invictus Games. Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan reisen dazu extra aus den USA an. Einen royalen Empfang gibt es für sie aber nicht.

Den Haag – Vom 16. bis zum 22. April finden in Den Haag die Invictus Games statt. Prinz Harry (37) rief die paralympischen Spiele vor einigen Jahren ins Leben, für ihn ist es daher eine echte Herzenssache bei dem Event dabei zu sein. Begleitet wird er von Herzogin Meghan (40). In den Niederlanden werden die beiden von ihren Fans freudig erwartet, ein Treffen mit König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) findet allerdings wohl nicht statt.  

Harry und Meghan reisen nach Den Haag: Keine Audienz beim Königspaar

In wenigen Tagen wird Herzogin Meghan seit Jahren erstmals wieder europäischen Boden betreten. Wie inzwischen offiziell bestätigt wurde, begleitet sie ihren Ehemann Prinz Harry zu den Invictus Games nach Den Haag. Das paralympische Sportevent für Veteranen liegt dem Herzog von Sussex sehr am Herzen. Im Vorfeld der Spiele hatte er bereits eifrig Promotion dafür gemacht und unter anderem mit einem umstrittenen Werbeclip für Schlagzeilen gesorgt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry steigen in eine Flugzeug ein (Symbolbild).
Herzogin Meghan begleitet ihren Ehemann Harry in die Niederlande (Symbolbild). © Phil Nobel/dpa

Fans und Teilnehmer der Invictus Games freuen sich schon jetzt riesig auf die beiden Ehrengäste aus den USA. König Willem-Alexander und Königin Máxima werden dem Herzogspaar allerdings keinen besonderen Empfang bereiten. Es soll Berichten zufolge weder eine Audienz im Palast noch ein Treffen auf Schloss Huis ten Bosch zwischen den Royals geben. Das liegt aber wohl nicht einfach nur daran, dass der niederländische Regent und seine Ehefrau keine Lust oder keine Zeit haben. Da Meghan und Harrys Reise ein privater Anlass zugrunde liegt, sieht es das Protokoll nicht vor, sie wie königliche Staatsgäste zu behandeln.

Harry und Meghan reisen nach Den Haag: Machen sie doch einen Abstecher nach England?

Der geplante Niederlande-Trip sorgt schon seit Wochen für großen Wirbel. Besonders in Großbritannien wird Prinz Harry für seine Reisepläne scharf kritisiert. Zahlreiche Royal-Fans nehmen es ihm übel, dass er nicht an der Gedenkfeier für Prinz Philip (99, † 2021) Ende März in London teilgenommen hat, nun aber nur wenige Wochen später nach Den Haag fliegt. Wie es heißt, seien seine Sorgen um seine eigene Sicherheit ohne Polizeischutz zu groß, daher wolle er vorerst nicht mehr nach England kommen.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Ob er und Meghan nicht vielleicht doch noch einen Abstecher auf die Insel machen werden, bleibt abzuwarten. Queen Elizabeth feiert immerhin am 21. April ihren 96. Geburtstag und würde sich trotz aller familieninterner Streitigkeiten über persönliche Glückwünsche ihres Enkels sicher sehr freuen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant