1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Prinz Harry: Erster Trailer mit Meghan zeigt pure Emotionen!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Prinz Harrys und Oprah Winfreys erster Doku-Trailer geht unter die Haut. An ihrer Seite zu sehen sind hochkarätige Stars. Auch Meghan und Archie sind Teil des Clips.

Montecito – Die Dokumentation heißt "The Me You Can't See" und ist seit über zwei Jahren von bewährten Profiköpfen und -händen entwickelt worden. Das merkt man dem Clip auch an – die meisten werden mit Tränen zu kämpfen haben.

Da ist zum Beispiel der junge, damals 12-jährige Prinz Harry (36) neben seinem Vater Prinz Charles (72) bei der Beerdigung seiner Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997) in London vor 24 Jahren zu sehen.

Prinz Harry: Erster Trailer mit Meghan zeigt pure Emotionen!

Der Sarg wird an Harry vorbeigetragen, Prinz Charles ist im Bild, wie er zu seinem untröstlichen Sohn spricht, während eine Frau zu dramatischer Musik sagt: „Menschen mit Würde zu behandeln ist der erste Akt“. Kurz vor dieser Szene sagt Harry im Interview zu Oprah Winfrey (67): „Diese Entscheidung zu treffen, Hilfe anzunehmen, ist kein Zeichen von Schwäche. In der heutigen Welt ist es mehr denn je ein Zeichen von Stärke.“ Dann legt er die Finger an den Mund und er sagt nichts mehr.

In tränenreichen Interviews sind Stars wie die Sängerin Lady Gaga (35), die Schauspielerin Glenn Close (74), der verstorbene Schauspieler Robin Williams (63, † 2014) mit seinem Kind auf dem Arm, die NBA-Basketballstars DeMar DeRozan (31) und Langston Galloway (29), sowie Talkmasterin Oprah Winfrey selbst zu sehen oder zu hören. Auch eine Szene über einen unbekannten syrischen Flüchtling namens Fawzi wird gezeigt.

Dann kommt die Stelle, an der Herzogin Meghan (39) ins Bild kommt. Sie schaut Harry über die Schulter, der an seinem Computer arbeitet. Sie trägt ein "Raising The Future"-T-Shirt des britischen Label Mère Soeur, das sich für Frauen insbesondere für Mütter einsetzt. Auch Archie (2) ist zu sehen, die Herzogin von Sussex zeigt sich kuschelnd mit ihm auf einem Sessel.

Porträtzusammenschnitt von Oprah Winfrey und Prinz Harry anlässlich der gemeinsamen Doku-Serie 

Oprah Winfrey und Prinz Harry rühren im ersten Trailer von „The Me You Can‘t See“ zu Tränen © dpa

Der Promo-Clip soll Mut machen, das legt seine Dramaturgie, die Musikuntermalung und die hochkarätigen Protagonisten, die sich ihren Problemen stellen mussten, nahe.

Eindringlich transportiert der Trailer auch, wie sehr Prinz Harry das Thema emotionale und psychische Gesundheit am Herzen liegt und wie gern er einen Beitrag leisten möchte, damit es nicht kleingeredet und zur Seite geschoben wird.

Prinz Harry: Der Herzog von Sussex macht sich derzeit keine Freunde

In ein ruhigeres Fahrwasser steuert Prinz Harry mit der Veröffentlichung des Videos allerdings nicht. Derzeit kommt der Herzog von Sussex aus den Schlagzeilen gar nicht mehr heraus. Royale Beobachter sehen laut Dailymail darin einen erneuten Angriff auf seinen Vater Prinz Charles*, die Königin und das gesamte britische Königshaus. Harry beschrieb in einem ausführlichen Podcast-Interview sein royales Vorleben als eine Kreuzung zwischen dem Film "Die Truman Show" - in dem ein Mann entdeckt, dass er in einer Reality-TV-Sendung lebt - und einem Zoo.

Auch in den USA bekam Harry heftigen Gegenwind, als er sich etwas missverständlich über den ersten Verfassungszusatz äußerte, der die freie Meinungsäußerung schützt. Aufgebrachte Briten fordern, die Queen möge ihm die royalen Titel aberkennen, in den USA werden Stimmen laut, er solle zurück nach England gehen, wenn er mit der Verfassung nicht einverstanden sei.

Prinz Harry: Die Doku „The Me You Can‘t See“ sorgt jetzt schon für Wirbel

Ob die Episoden der Doku "The Me You Can't See" dazu geeignet sind, erhitzte Gemüter zu beruhigen, wird jetzt schon stark angezweifelt. Den Abrufzahlen hingegen wird es nicht schaden.

„The Me You Can‘t See“ ist eine neue Doku-Serie, die von Oprah Winfrey und Prinz Harry mitgestaltet wurde und die sich psychischer Gesundheit und emotionalem Wohlbefinden verschrieben hat. Anhand von Menschen und ihren Geschichten aus der ganzen Welt sind sie Wahrheit, Verständnis und Mitgefühl auf der Spur. Im Clip sind Stars, die mit ihrer vermeintlichen Schwäche offen umgehen, die wirklich Starken und das zu sehen, könnte den Nerv der Zeit treffen. Die Folgen werden ab dem 21. Mai auf Apple TV+ gezeigt. *Frankfurter Rundschau ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant