1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Harry und Meghan

Prinz Philip Gedenkfeier: Herzogin Meghan nicht dabei – und doch im Mittelpunkt?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Farah

Die Gedenkfeier zum ersten Todestag von Prinz Philip steht an. Herzogin Meghan und Prinz Harry kommen nicht. Sorgen sie trotzdem dafür, dass sie niemand vergisst?

London – Vor knapp einem Jahr haben sich die britischen Royals rund um Queen Elizabeth II. (95) von einem geliebten Familienmitglied verabschieden müssen. Damals ist der Ehemann der Queen, Prinz Philip (99, † 2021), beigesetzt worden. Nun wird es ihm zu Ehren eine Gedenkfeier anlässlich seines ersten Todestages in London geben, welche für Royal-Fans aus aller Welt spannend wird.

Prinz Philip Gedenkfeier: Herzogin Meghan nicht dabei – und doch im Mittelpunkt?

Denn es kommt schließlich nicht oft vor, dass sich fast der gesamte europäische Hochadel an einem Ort versammelt. Darunter auch gekrönte Häupter wie Spaniens König Felipe VI. (54) und seine Frau, Königin Letizia (49) oder Königin Margrethe II. (81) von Dänemark sowie König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) der Niederlande. Sie alle wollen sich vom verstorbenen Prinzgemahl in der Westminster Abbey gebührend verabschieden. Doch ein Paar wird fehlen: Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37).

Meghan, Herzogin von Sussex und ihr Mann, Prinz Harry nehmen an einem Empfang teil. (Symbolbild)
Prinz Harry und Herzogin Meghan kommen nicht zur Gedenkfeier des verstorbenen Prinz Philip. (Symbolbild) © Andrew Milligan/dpa

Im vergangenen Jahr war nur Prinz Harry zur Beerdigung aus den Staaten angereist, Meghan blieb fern. Damals erklärte man, dass ihr die Ärzte von der beschwerlichen Reise aufgrund ihrer zweiten Schwangerschaft abgeraten hätten. Doch sie sorgte dennoch dafür, dass man noch Tage danach über sie sprach. Schließlich hatte sie Queen Elizabeth ein besonderes Geschenk zukommen lassen: einen überaus üppigen Trauerkranz. Dieser erregte beim Gottesdienst in der St. George’s Chapel auf Schloss Windsor für viel Aufsehen.

Herzogin Meghan: Trauerkranz mit besonderer Botschaft

Schließlich stach er aufgrund seines Arrangements und seiner violett-bläulichen Farbe neben den anderen Kränzen heraus. Die Blumen waren sorgfältig ausgewählt worden, darunter befand sich unter anderem die Nationalblume Griechenlands, der Wahre Bärenklau, um Prinz Philips Wurzeln zu huldigen und Edeldistel, welche die royale Marine repräsentiert, der der Prinzgemahl angehörte. Zudem hatte die Herzogin dem Kranz eine handgeschriebene Notiz beigefügt.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Sauer ist allerdings dem britischen Volk damals aufgestoßen, als die 40-Jährige außerdem verkündet haben soll, dass sie sich dem verstorbenen Prinzen immer sehr nahe gefühlt habe, weil er so wie sie stets ein Außenseiter am britischen Hofe gewesen sei. Diese Aussage sorgte in der britischen Presse für viel Wirbel und Unverständnis.

Herzogin Meghan: Wird sie bei Gedenkfeier über sich reden machen?

Daher sind viele nun neugierig darauf, was sich Meghan dieses Jahr anlässlich des Gedenktages ausgedacht hat. Wird sie wieder mit einem besonderen Geschenk an Queen Elizabeth alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen? Wird die zweifache Mutter alles daran setzen, um erneut das Gesprächsthema Nummer Eins an diesem Tag zu sein? Auch wenn sie selbst tausende Kilometer entfernt in ihrem gemeinsamen Zuhause mit ihrer Familie in Montecito verweilt?

Sicherlich hätten sich manche Briten gewünscht, sie und Prinz Harry live bei der Gedenkfeier inmitten der anderen royalen Häupter zu sehen. Das wäre zumindest ein starkes Zeichen gewesen, dass der traurige Anlass auch etwas Gutes hat und Grund zur Hoffnung gäbe, dass die Familienfehde im britischen Königshaus endgültig überwunden ist.

Auch interessant