1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

„Perfekter Abend, bis zu dem Anruf“: Wie ein Telefonat Harry und Meghans Leben durcheinanderwirbelte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Hanigk

Prinz Harry und Meghan Markle bei „Global Citizen Live“ im September 2021.
Harry und Meghan lernten sich zunächst abseits der Öffentlichkeit kennen. (Archivbild) © Luiz Rampelotto/IMAGO

Die Beziehung zwischen Harry und Meghan wurde lange geheim gehalten. Mit einem Anruf auf einer Halloween-Party 2016 soll sich das geändert haben.

London - Harry und Meghan* heirateten 2018 in einer prachtvollen Zeremonie, die über TV in der ganzen Welt verfolgt werden konnte. Heute sind die beiden zwar nicht mehr Teil der britischen Königsfamilie in London, sondern leben in den USA. Doch das öffentliche Interesse ist ungebrochen. Nicht zuletzt durch Statements über das Leben hinter den Palastmauern und Enthüllungen. Diese große Öffentlichkeit hatte das Paar aber nicht immer.

Harry und Meghan: Sie lernten sich beim Blind Date kennen

Zu Beginn der Beziehung zwischen Prinz Harry und der damaligen Meghan Markle*, versuchten die beiden Turteltauben ihre Verbindung so geheim wie möglich zu halten. Sie hatten sich 2016 bei einem Blind Date kennengelernt, nachdem sie ein gemeinsamer Freund verkuppelt hatte. Erst Monate später erfuhr die Öffentlichkeit davon.

Harry und Meghan: An Halloween 2016 feierten sie noch unerkannt in der Öffentlichkeit

Damals lebte Meghan Markle* noch in Toronto in Kanada, wo sie für die Serie „Suits“ vor der Kamera stand. Wie der britische Mirror berichtet, soll sie aber häufiger nach London gejettet sein und er zu Halloween, im Oktober 2016, auch zu ihr nach Toronto. Es sollte das letzte gemeinsame Halloween werden, bevor die Beziehung bekannt wurde.

So schildert die Zeitung, dass das Paar sich zu dieser Zeit gestärkt genug fühlte, auch auf eine öffentliche Halloween-Party zu gehen. Dabei bezieht sich das Blatt auf die kürzlich erschienene unautorisierte Biografie „Finding Freedom“ von Omid Scobie und Carolyn Durand. Demnach sollen die beiden kostümiert mit Masken einen „perfekten“ Abend im „Soho House“ in Toronto verbracht haben - bis zu einem verheerenden Anruf.

Die Autoren schreiben: „Sie hatten keine Lust, das Halloween-Wochenende im Versteck zu verbringen, denn es gab viel zu feiern. Etwa vier Monate nach Beginn ihrer Beziehung waren sie schwer verliebt und wollten unbedingt an einem ihrer Lieblingsfeiertage teilhaben. Am Abend des 29. Oktober, als Harry in der Stadt war, beschloss das Paar, zu einer großen Kostümparty im Soho House in Toronto zu gehen.“ Dafür hätten sich beide venezianische Masken gekauft, bewegten sich anonym. Auch Harrys Cousine Prinzessin Eugenie und ihr jetziger Ehemann Jack Brooksbank seien auf der Party gewesen.

Ein Anruf wirbelte Harrys und Meghans Leben durcheinander

Doch dann kam angeblich der Anruf. „Nach etwa einem Cocktail auf der Party waren beide entspannt und nahmen die Halloween-Stimmung in sich auf. Es war wahrscheinlich der perfekte Abend - bis sie einen Anruf von einem von Harrys Helfern im Kensington Palast erhielten. Es waren keine guten Nachrichten“, heißt es in dem Buch. Eine britische Zeitung soll von Prinz Harry und Meghan Markle erfahren haben und damit gedroht haben, alles zu veröffentlichen. Kein Anruf, den die beiden wohl gerne mitten auf einer Party bekommen haben. Herzogin Meghan zeigte sich kürzlich auch beim Vorlesen aus ihrem eigenen Buch. (jh) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant