1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Herzogin Meghan

Herzogin Meghan in Geberlaune: Großzügige Spende macht Schlagzeilen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Seit Juni ist Meghans Kinderbuch „The Bench“ auf dem Markt. Wie jetzt bekannt wurde, sollen diverse Exemplare an Schulen und Bibliotheken verteilt werden.

Montecito – Mit der Veröffentlichung ihres Kinderbuches „The Bench“ hat sich Herzogin Meghan (39) einen großen Traum erfüllt. Zwar musste sie für ihr Debüt als Autorin schon Kritik einstecken, in den Genuss ihres Erstlingswerkes sollen trotzdem so viele Menschen wie möglich kommen.

Herzogin Meghan in Geberlaune: Sie spendet 2.000 Exemplare ihres Buches

Meghans Buch „The Bench“ ist eine liebevolle Hommage an ihren Ehemann Prinz Harry (36) und ihren Sohn Archie (2). Sie wolle mit der Geschichte „die besondere Verbindung zwischen Vater und Sohn aus den Augen einer Mutter“ erforschen, erklärte die Herzogin vor der Veröffentlichung. Auch ihre am 04. Juni geborene Tochter Lilibet hat schon einen kleinen, gut versteckten Auftritt auf der letzten Seite.

Bei Kritikern und Lesern fand das Kinderbuch bisher nur mittelmäßigen Anklang. Rezensionen auf verschiedenen Portalen lassen durchklingen, dass es „The Bench“ an einer konkreten Handlung fehle. Auch die Verkaufszahlen sind eher durchwachsen. Die Herzogin von Sussex möchte dennoch, dass es ihr Debüt in so viele Kinderhände wie möglich schafft. Daher wird sie zusammen mit der Organisation „First Book“ 2.000 Exemplare über die gesamten USA verteilt spenden.

Herzogin Meghan schaut lächelnd zur Seite.
Herzogin Meghan spendet 2.000 Exemplare ihres Kinderbuches „The Bench“. © Doug Peters/Imago

Herzogin Meghan in Geberlaune: Wohlbefinden durch Bildung fördern

Schulen, Bibliotheken und Gemeindezentren sollen in den kommenden Wochen mit Meghans Buch ausgestattet werden. Auf der Website ihrer Organisation Archewell wurde ein ausführliches Statement zu den Plänen veröffentlicht. Darin heißt es unter anderem, der Herzogin von Sussex sei es ein großes Anliegen, das Wohlbefinden von Kindern und Familien nach den herausfordernden Corona-Zeiten auch durch Bildung zu fördern. „The Bench“ soll dazu einen Beitrag leisten.

„‚The Bench‘ war zunächst ein Gedicht, das ich für meinen Ehemann zum Vatertag geschrieben habe, einen Monat nachdem Archie geboren wurde. Dieses Gedicht wurde dann zu einer Geschichte“, erklärte Meghan in einer Pressemitteilung des Verlages Random House.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant