1. 24royal
  2. Großbritannien

Künftiger König: Prinz George weiß, dass er später auf dem Thron sitzen wird

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Queen Elizabeth II. muss sich um die Zukunft der Monarchie keine Sorgen machen. Ihre Krone wird eines Tages ihr Urenkel George tragen. (Fotomontage)
Queen Elizabeth II. muss sich um die Zukunft der Monarchie keine Sorgen machen. Ihre Krone wird eines Tages ihr Urenkel George tragen. (Fotomontage) © i Images/Imago & Victoria Jones/dpa

Prinz George wird eines Tages einen Beruf ausüben, der nur den wenigsten vergönnt ist. Bis der Sohn von William und Kate zum König gekrönt wird und seine Heimat repräsentieren darf, werden aber noch einige Jahre vergehen. Den Thron hat George aber offenbar schon jetzt im Blick.

London – Pilot, Feuerwehrmann, Polizist: Was sie später einmal werden wollen, wissen viele Jungs schon jetzt. Auch Prinz George (8) wird ganz ähnliche Träume hegen, sein Karriereweg ist jedoch schon seit seiner Geburt in Stein gemeißelt. In noch ferner Zukunft wird er die Krone erben.

König George: William und Kates Sohn wird auf seine spätere Rolle vorbereitet 

Prinz George spielt gerne Videospiele oder tobt sich mit seinen Schulkameraden beim Fußballspielen auf dem Rasen aus. Der älteste Sohn von Prinz William und Kate Middleton (40) hat ganz normale Hobbys, von einer „gewöhnlichen“ Kindheit ist er aber dennoch weit entfernt. Als Urenkelkind von Queen Elizabeth II. (96) und Nummer drei der britischen Thronfolge genießt George einen royalen Status, der einige Annehmlichkeiten, aber auch Pflichten mit sich bringt.

Seine Eltern William und Kate darf George inzwischen regelmäßig zu öffentlichen Terminen begleiten. Trotz seines jungen Alters bekommt der Mini-Royal schon jetzt einen Einblick in sein späteres Leben. Der Achtjährige hat wohl schon vor geraumer Zeit erfahren, welch große Rolle und Verantwortung auf ihn warten.

Senior Royals um Queen Elizabeth II. haben Prinz George ins Vertrauen gezogen

Er ist sich bewusst, dass er eines Tages König sein wird und was das bedeutet, weil ihm William und die anderen Senior Royals einschließlich Charles und seine Urgroßmutter, die Queen, von klein auf von seinem Schicksal erzählt haben“, vertraute eine Palast-Quelle der „Us Weekly“ an. George wälze bereits Geschichtsbücher und liebe Geschichte über seine Vorfahren. „Es ist ganz klar, dass er alles sehr ernst nimmt“, erklärte der Insider weiter.

Dass er das „Zeug zum König hat“, wurde George schon vor einigen Monaten bescheinigt. Der Bruder von Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) wirkt vor der Kamera immer selbstsicherer und übt bereits fleißig die Kunst des Small Talks – die perfekte Grundlage für sein zukünftiges Dasein als König. Verwendete Quellen: usmagazine.com

Auch interessant