1. 24royal
  2. Großbritannien

Das Travolta-Kleid von Lady Di: Wissenswertes zur Geschichte des Kultobjekts

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Lady Di galt als Stilikone und ihre Kleider sorgten regelmäßig für Gesprächsstoff. Das Ballkleid, mit dem sie 1985 im Weißen Haus auftrat, wurde als sogenanntes Travolta-Kleid weltberühmt.

Washington, D.C. – Am 09. November 1985 empfing der damalige US-Präsident Ronald Reagan Prinzessin Diana und ihren Ehemann Prinz Charles anlässlich eines Staatsbanketts im Weißen Haus. Die Prinzessin hatte für den Anlass ein dunkles Ballkleid gewählt, das als Travolta-Kleid, benannt nach Schauspieler und Dianas Tanzpartner John Travolta, zu einem echten Kultobjekt avancierte.

Das Travolta-Kleid von Lady Di: Hintergründe des Auftritts im Weißen Haus

Im November 1985 befanden sich Prinzessin Diana und ihr Ehemann Prinz Charles auf einem offiziellen Staatsbesuch in den USA. Am 09. November traf das Paar von Hawaii kommend in der Hauptstadt Washington, D.C. ein. Am selben Abend hatte Präsident Reagan zu einem Staatsbankett mit 80 Personen ins Weiße Haus geladen. Lady Di trug zu diesem Anlass ein mitternachtsblaues Ballkleid, passende Handschuhe und eine Perlenkette mit einem von Diamanten umfassten Saphir.

Im Laufe des Abends wurde Diana mehrfach zum Tanz aufgefordert. Einen davon absolvierte sie mit dem bekannten US-Schauspieler John Travolta. Ihr Kleid wurde bei diesem Ereignis als besonders glamourös wahrgenommen. So entstand die Bezeichnung Travolta-Kleid.

John Travolta und Prinzessin Diana tanzen miteinander im Weißen Haus.
Diesem Abend verdankt das Travolta-Kleid seinen Namen: Prinzessin Diana und John Travolta hatten sichtlich Spaß bei ihrem Tanz im Weißen Haus. © IMAGO / ZUMA Wire

Das Travolta-Kleid von Lady Di: Besonderheiten der Abendrobe

Das Travolta-Kleid verfügt über einen diagonal geschwungenen Seidensamtrock mit seitlicher Schleife. Bis auf Kniehöhe liegt dieser eng an und verläuft bis zum Saum in breiten Volants über einer Schicht aus Tüll. Das Oberteil zeichnet sich durch einen asymmetrischen Schnitt und eine tief sitzende Taille aus. Die Schultern bleiben frei, der Ausschnitt am Vorder- und Rückenteil ist V-förmig.

Ursprünglich hatte der Designer Victor Edelstein das Kleid in der Farbe Burgunderrot entworfen. Diana, die bereits zahlreiche Kleidungsstücke des britischen Modeschöpfers besaß, wünschte sich eine Version in Mitternachtsblau.

Edelstein ließ sich bei seinem Entwurf von der Mode der Edwardian Era (edwardianisches Zeitalter, von 1901 bis 1914) inspirieren. Typisch für den Stil waren unter anderem Kleider, die eine Sanduhrfigur betonten oder formten, mit schmaler Taille und breiterer Hüfte.

Das Travolta-Kleid von Lady Di: So kam es zur Versteigerung

Prinzessin Diana trug das pompöse Abendkleid erneut im April 1988 anlässlich der Premiere des Kinofilms „Wall Street“. Danach wechselte es im Rahmen von Auktionen mehrfach den Besitzer:

Das Travolta-Kleid von Lady Di: Weitere Informationen zum Designer

Victor Edelstein begann seine Karriere Anfang der 1960er-Jahre beim Modehaus Alexon. Bereits 1970 gründete er ein eigenes Label. Nach weiteren Stationen war er für das Londoner Atelier von Christian Dior tätig und machte sich 1978 erneut selbstständig.

Bekannt wurde Edelstein vor allem mit seinen Kreationen für das britische Königshaus. Außer Prinzessin Diana trugen zahlreiche weitere Mitglieder der Royals, Damen aus dem britischen Parlament und Promis aus der Medienwelt Kleider von Victor Edelstein. Zu den Fans seiner Designs zählten unter anderem Katharine, Herzogin von Kent, Princess Michael of Kent, Lucy Armstrong-Jones, die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher und die Vogue-Chefin Anna Wintour.

Edelstein prägte maßgeblich den sogenannten Thatcher-Look. Typisch für den Kleidungsstil der früheren Premierministerin des Vereinigten Königreichs waren vor allem Mäntel und Jacken mit Schulterpolstern. Der Designer gab seine Tätigkeit im Jahr 1993 schließlich auf. Seine Begründung: Es gäbe keinen Markt mehr für maßgeschneiderte Luxusmode. Man munkelte, der Auslöser für seine Entscheidung sei aber die Trennung von Prinzessin Diana und Prinz Charles 1992 gewesen. Victor Edelstein lebt heute in den USA und arbeitet als Maler.

Auch interessant