1. 24royal
  2. Großbritannien

Lilibet Diana: Ihr Platz in der Thronfolge ist gesichert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Sieben Wochen nach der Geburt wurde die kleinen Lilibet Diana in der offiziell gelisteten Thronfolge der Windsors aufgenommen. Warum hat es so lange gedauert?

Update vom 27. Juli, 9:05 Uhr: Lilibet Diana, das jüngste Kind von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39), wurde erst spät am Tag des 26. Juni, vom Buckingham-Palast offiziell auf der Webseite auf dem achten Platz in der Thronfolge der britischen Königsfamilie aufgenommen. Die Korrektur der Liste erfolgte offenbar erst, nachdem internationale Medien vielfach die fehlende Aktualisierung bemängelt hatten und Vergleiche zu anderen Royal-Babys des Königshauses angestellt hatten.

Erstmeldung vom 26. Juli, 14:09 Uhr: London – Auf der Webseite des britischen Königshauses kann sich die Öffentlichkeit jederzeit über die aktuellen Angelegenheiten des Hauses Windsor informieren. Ein Name fehlt jedoch hartnäckig in der Listung der Thronfolge.

Lilibet Diana: Ist sie von der Thronfolge ausgeschlossen?

Prinz Andrew (61) nimmt den rechtmäßigen Platz des zweiten Kindes von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) ein. Ist das ein Versehen oder wird Lilibet Diana nicht in der offiziellen Thronfolge berücksichtigt?

Sieben Wochen hatten die Verantwortlichen für die Aktualisierung der Webseite der britischen Royals schon Zeit, die kleine Lilibet Diana Mountbatten-Windsor in die Auflistung zu integrieren. Doch von der Tochter Prinz Harrys und Herzogin Meghans fehlt jede Spur. Hinter ihrem Bruder „Master Archie Mountbatten-Windsor“ (2) befindet sich auf Platz acht der Thronfolge: Der Duke von York, Prinz Andrew.

Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Besuch des District Six Museum in Kapstadt 2019 (Symbolbild).
Wundern sich Lilibets Eltern Prinz Harry und Herzogin Meghan schon (Symbolbild)? © Dominic Lipinski/dpa

Auf diesem Platz müsste Lilibet hinter ihrem Bruder Archie theoretisch zeitnah nach ihrem Geburtstermin am 4. Juni aufgeführt werden. Dessen Name erschien laut britischer Medien immerhin nur 15 Tage nach seiner Geburt 2019 in der offiziellen Listung.

Auch ihr Cousin Prinz Louis von Cambridge (3) wurde als drittes Kind von Herzogin Kate (39) und Prinz William (39) nur zwölf Tage nach seiner Geburt korrekt geführt. Selbst auf den hinteren Rängen geht es schneller zu. Zara und Mike Tindalls Sohn Lucas, der 22. in der Thronfolge ist, wurde angeblich gleich nach seiner Geburt im März auf der Website aufgeführt. 

Lilibet Diana: Über das Versäumnis ihrer Nicht-Listung wird bereits spekuliert

Aufgrund der angespannten Situation, die sich durch Prinz Harrys aktuelle Ankündigung, seine Memoiren schreiben zu wollen, sicher nicht verbessert haben dürfte, war das Thema schon Gegenstand bei „RoyalRotaITV“, einer britischen Podcast-Serie von ITV News mit Royal-Editor Chris Schiff. Er interpretiert das Versäumnis nach so langer Zeit als „ein bisschen bockig“.

Ein Sprecher des Buckingham-Palastes sagte jedoch, die Webseite der königlichen Familie werde „regelmäßig aktualisiert“.

Andere sehen einen Zusammenhang mit dem Wunsch der Sussexes, ihre Tochter Lilibet Diana in der St. George’s Chapel in Windsor in Anwesenheit der Queen taufen zu lassen.

Vielleicht ist es auch kein Politikum und der zuständige Mitarbeiter ist in den Sommerferien.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant