1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Andrew zahlt Millionen-Vergleich: Woher kommt das Geld?

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Prinz Andrew bleibt ein Prozess im Missbrauchsverfahren erspart. Der britische Royal hat die im Vergleich festgelegte Entschädigung in Millionenhöhe bezahlt.

London – Prinz Andrew (62) ist um mehrere Millionen ärmer. Wenige Woche nach der außergerichtlichen Einigung zwischen ihm und Klägerin Virginia Giuffre (38) hat der Herzog von York seine Schulden beglichen.  

Prinz Andrew zahlt Millionen-Vergleich: Woher kommt das Geld?

Im August letzten Jahres hatte Virigina Giuffre vor einem New Yorker Gericht Klage wegen Missbrauch gegen Prinz Andrew eingereicht, seinen Rechtsstreit mit der US-Amerikanerin konnte er jetzt beilegen. Um einen Prozess zu vermeiden, hatte Prinz Andrew Mitte Februar einem Vergleich und einer Entschädigung in Millionenhöhe zugestimmt. Die genaue Summe ist nicht bekannt, Medienberichten zufolge soll es sich um rund zwölf Millionen Pfund (ca. 14,4 Millionen Euro) handeln.  

Prinz Andrew, Herzog von York, blickt zur Seite (Symbolbild).
Prinz Andrew hat eine Millionen-Entschädigung an die Klägerin Virginia Giuffre gezahlt (Symbolbild). © Richard Wainwright/Imago

Im Vorfeld war bereits hitzig darüber spekuliert worden, wie der Sohn von Queen Elizabeth II. (95) den Betrag begleichen will. Prinz Charles (73) soll Andrew finanziell unter die Arme gegriffen haben, der Herzog will zudem sein luxuriöses Chalet in der Schweiz verkaufen. Nach der Zahlung an Virginia Giuffre hatten beide Parteien, so die „Times“, vor Gericht um die Einstellung des Verfahrens gebeten, die Richter Lewis Kaplan (77) offenbar am Dienstag unterzeichnet hat.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz Andrew zahlt Millionen-Vergleich: Sein tiefer Fall

Prinz Andrew hat die schweren Anschuldigungen gegen ihn stets vehement bestritten, der Ruf der britischen Königsfamilie wurde durch die Missbrauchsklage dennoch schwer in Mitleidenschaft gezogen. Im November 2019 hatte der Herzog von York seine royalen Verpflichtungen niedergelegt, Anfang dieses Jahres verlor Andrew schließlich seine Schirmherrschaften sowie militärischen Titel. Um öffentliche Auftritt an der Seite seiner Verwandtschaft macht er bislang noch einen großen Bogen.

Auch interessant