1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Charles: Mit BBQ und Flugshow beim G7 Gipfel in Cornwall

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Großbritannien zeigt sich von seiner besten Seite und verwöhnt die G7-Gäste in Cornwall mit Seemannsliedern, BBQ und einem Vorbeiflug des HMS Prince of Wales.

Carbis Bay – Zum Auftakt des G7-Gipfels begrüßt die Queen (95) mit Regierungschef Boris Johnson (56) die G7-Gäste in Großbritannien. Prinz Charles (72) sprach im Vorfeld des Treffens von einer „bahnbrechenden“ Chance, Entscheidendes zu verändern.

Am 11. Juni startet offiziell der mit Spannung erwartete G7-Gipfel in im britischen Cornwall. Mit dabei ist auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) und alle anderen Staatschefs der führenden Wirtschaftsnationen der Welt, darunter auch US-Präsident Joe Biden (78). Am Vorabend des Treffens äußerte sich Prinz Charles positiv und legte dabei große Hoffnungen in die Veranstaltung.

Prinz Charles: Mit BBQ und Flugshow zum G7 Gipfel in Cornwall

Auf dem Plan steht der Vorbeiflug des riesigen neuen Flugzeugträges HMS Prince of Wales der Royal Navy am Gipfelort. Morgen wird es ein Barbecue am Strand geben, bei dem die internationalen Würdenträger von einer Sea-Shanty-Gruppe mit einem Ständchen bedacht werden.

Zum Hauptgang gibt es Steinbutt von der Küste Cornwalls. Dazu arrangiert Chefköchin Emily Scott neue Kartoffeln aus der Region sowie örtlich gezogene Kräuter. Auch der Käse, der nach dem Dinner serviert wird, stammt aus Cornwall, bevor zum Nachtisch eine mit englischen Erdbeeren gefüllte Sahnetorte – namens Pavlova – gereicht wird.

Lagerfeuerstimmung soll am Samstagabend aufkommen, wenn auch die Staats- und Regierungschefs der Gastländer Australien, Südafrika und Südkorea dabei sind. Am Strand vom Gipfelort Carbis Bay lässt Koch Simon Stallard zunächst verschiedene Fisch- und Meeresfruchtgerichte als Canapés auftischen.

Prinz Charles: Treffen im Vorfeld des Gipfels mit Wirtschafts-Unternehmern

„Wir haben die Chance, die Partnerschaften zwischen der Regierung, der Wirtschaft und dem privaten Finanzsektor voranzutreiben“, sagte Prinz Charles während des Treffens laut britischen Medien. Dies sei absolut notwendig, da man den Kampf gegen den Klimawandel gewinnen müsse.

Im Vorfeld des Gipfels traf sich der Prinz of Wales in London mit zahlreichen Wirtschaftsbossen, um über die Zukunft zu sprechen. Auch Modedesignerin Stella McCartney (49), Tochter von Beatles-Legende Paul McCartney (78), war unter den geladenen Gästen. Beide tauschten sich bei einem Spaziergang im St. James‘s Palace aus.

Modedesignerin Stella McCartney und Prinz Charles diskutieren Klimafragen bei einem Spaziergang im St. James‘s Palace vor dem G7-Gipfel.

Was machen Prinz Charles und Stella McCartney im Garten von St. James‘s Palace? Beide engagieren sich bei Klimafragen vor dem G7-Gipfel in London. © Chris Jackson/dpa

Prinz Charles: Zur Eröffnung des G7-Gipfels spielt die Queen die Hauptrolle

Am ersten Tag des Gipfels wird Königin Elizabeth II. die Hauptrolle spielen, nur einen Tag nach dem 100. Geburtstag des Herzogs von Edinburgh, ihrem Ehemann Prinz Philip (99, † 2021). Sie übernimmt die Begrüßung der G7-Chefs und eröffnet den Programmablauf als Oberhaupt der königlichen Familie.

Auch Abends plant die Queen beim Empfang zum Abendessen im Eden Project anwesend zu sein, wobei die Monarchin vom Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall (73) sowie von Prinz William (38) und der Herzogin Kate (39) begleitet wird.

Anschließend wird Prinz Charles mit Prinz William an seiner Seite einen Empfang für die Leiter und Führungskräfte einiger der größten Unternehmen der Welt geben, um zu diskutieren, wie der private Sektor mit den Regierungen zusammenarbeiten kann, um den Klimawandel zu bekämpfen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant