1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Charles & Prinz Harry: Kommt es zur Aussprache zwischen Vater und Sohn?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Bevor Prinz Harry zurück zu seiner schwangeren Ehefrau Meghan nach Kalifornien reist, will Prinz Charles offenbar noch Zeit mit seinem Sohn verbringen.

Windsor – Zwischen Prinz Harry (36) und seinem Bruder William (38) ist es nach der Beerdigung von Prinz Philip (99, † 2021) zum ersten persönlichen Wortwechsel seit langer Zeit gekommen. Stehen die Zeichen etwa auf Versöhnung zwischen dem Herzog von Sussex und seiner Familie? Prinz Charles (72) will jedenfalls offenbar die Zeit, die Harry noch in England verbringt, für Gespräche mit seinem Sohn nutzen.

Prinz Charles & Prinz Harry: Kommt es zur Aussprache zwischen Vater und Sohn?

Ein trauriger Anlass hatte zum ersten Zusammentreffen von Prinz Harry und Prinz William seit fast einem Jahr geführt: Bei der Beerdigung ihres Großvaters Prinz Philip auf Schloss Windsor näherten sich die Brüder scheinbar wieder etwas an. Über die Bilder, die die beiden Prinzen nach der Beerdigungszeremonie vor der St. George’s Chapel im Gespräch miteinander zeigen, wird seit Samstag wild spekuliert. Kam es womöglich im privaten Kreis direkt noch zur Aussprache und Versöhnung?

Nachdem Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan (39) in ihrem Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey (67) schwere Vorwürfe gegenüber der britischen Königsfamilie geäußert hatten, galt das Tischtuch zwischen den Sussexes und der Royal Family als nahezu komplett zerschnitten. Die gemeinsame Trauer um ihren Großvater und das persönliche Treffen könnte aber ein erster Schritt der Aussöhnung zwischen William und Harry gewesen sein. Auch Prinz Charles soll laut Medienberichten gewillt sein, sich mit seinem jüngeren Sohn auszusprechen. 

Prinz Harry schaut traurig ins Leere.

Wird sich Prinz Harry nach der Beerdigung von Prinz Philip mit seinem Vater Charles aussprechen? © dpa/Pool PA/AP/Victoria Jones

Prinz Charles & Prinz Harry: Die Wogen könnten sich glätten

Wie „Mail Online“ berichtet, habe sich Harry nach der Beerdigung des Herzogs von Edinburgh wieder nach Frogmore Cottage begeben. Der Prinz war vor einer Woche in London angekommen und hätte aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen eigentlich zehn Tage in Selbstisolation bleiben müssen. Da er aber offenbar einen negativen Corona-Test nachweisen konnte, verkürzte sich seine Quarantäne auf fünf Tage. Wann Prinz Harry wieder zurück nach Los Angeles fliegt, ist bisher nicht bekannt.

Prinz Charles wolle laut „Mail Online“ die verbleibende Zeit nutzen, um Harry wieder näherzukommen. Von geplanten Spaziergängen und Gesprächen ist die Rede. „Es gibt Gerüchte, dass Charles mit Harry in Windsor unterwegs sein will, um sich einige Würdigungen [für Prinz Philip] anzuschauen und um Zeit zusammen zu verbringen“, zitiert das Onlineportal einen Insider. Bleibt abzuwarten, ob es möglicherweise vielleicht schon bald erfreuliche Aufnahmen von Vater und Sohn zu sehen gibt.

Auch interessant