1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Charles & Herzogin Camilla: Royaler Termin inklusive Bier im Pub

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinz Charles und seine Ehefrau besuchten anlässlich der Wiederöffnung vieler Geschäfte den Londoner Stadtteil Clapham. Ein Zwischenstopp in einem Pub stand auch auf der Agenda.

London – In der britischen Hauptstadt kehrt nach rückläufigen Corona-Zahlen immer mehr Normalität ein. Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (73) waren kürzlich unterwegs im Stadtteil Clapham, um dort die Wiedereröffnung vieler Läden nach dem harten Lockdown zu feiern. Sichtlich gut gelaunt schlenderten die beiden durch die Straßen und sagten auch zu einem Feierabendbier nicht nein.

Prinz Charles & Herzogin Camilla: Royaler Termin inklusive Bier im Pub

In Clapham Old Town herrscht derzeit beste Stimmung. Die britische Regierung hat die Corona-Beschränkungen weiter gelockert und nach und nach nähert man sich dem normalen Leben. Diverse Geschäfte, Läden und Lokale öffneten in der vergangenen Woche endlich wieder ihre Türen und freuten sich über Kunden und Gäste. Auch Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla hatten sich auf den Weg in die London Borough of Lambeth gemacht und der Altstadt in Clapham einen Besuch abgestattet.

Als Vertreter der britischen Königsfamilie trafen sich die beiden mit verschiedenen Geschäftsinhabern und sprachen mit ihnen über die schwierigen Wochen der Pandemie, die nun hoffentlich endgültig hinter ihnen liegen. Auch für die Mitarbeiter des Omnibus Theatre nahmen sich Charles und Camilla Zeit und diskutierten mit den Angestellten über aktuelle Wiedereröffnungspläne des Theaters.

Prinz Charles steht neben seiner Ehefrau Camilla hinter der Theke in einem Pub.

Nach einem Tag voller Termine gönnten sich Prinz Charles und Herzogin Camilla ein Bier im Pub. ©  i Images/Imago

Prinz Charles & Herzogin Camilla: Beste Stimmung bei Pub-Besuch

Bei so vielen Programmpunkten setzt früher oder später der Durst ein. Praktisch, dass auch ein Pub-Besuch auf der royalen Agenda stand. In dem Lokal, das passenderweise auch noch den Namen „Prince of Wales“ trägt, ließ es sich der echte Prince of Wales nicht nehmen, selbst hinter die Theke zu treten. Unter den amüsierten Blicken seiner Gattin stellte der Sohn von Queen Elizabeth II. (95) versiert die Getränkeversorgung sicher und gönnte sich natürlich ebenfalls ein Bier.

Prinz Charles ist schon lange ein großer Unterstützer des Gaststättengewerbes. „Ich kann nur meine größte Wertschätzung für das Durchhaltevermögen und die Tapferkeit gegenüber denjenigen, die in der Gastronomie arbeiten, ausdrücken. Und ich fühle mit allen, die damit zu kämpfen haben, ihre Betriebe am Laufen zu halten oder die schreckliche Misere verkraften müssen, dass ihre Geschäfte vor dem Konkurs stehen“, erklärte der 72-Jährige bereits im vergangenen Sommer, wie das Portal „Royal Central“ berichtet.

Ärger oder Frustration über die neuen schweren Vorwürfe von seinem Sohn Prinz Harry (36) waren dem britischen Thronfolger in Clapham übrigens nicht anzumerken. Als royaler Profi blendete er die Familienstreitigkeiten wohl gekonnt aus.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant