1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz George: Opa Charles setzte ihm ein rührendes Denkmal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinz George hat von seinem Großvater Prinz Charles vor einer Weile ein bedeutendes Geschenk erhalten. Kein Geld der Welt kann das jemals aufwiegen.

Aberdeenshire – Prinz Charles (72) ist ein begnadeter Hobby-Gärtner und engagiert sich seit Jahren im besonderen Maße für Natur- und Umweltschutz. Seinen Enkelsohn George (8) hat er mit seiner Leidenschaft inzwischen schon angesteckt. Das herrliche Denkmal in der Natur, das sein Großvater ihm gesetzt hat, wird der Nachwuchs-Royal daher wohl auch für immer in Ehren halten.  

Prinz George: Opa Charles setzte ihm ein rührendes Denkmal

Wenn es um die Umwelt oder das Klima geht, kennt das Engagement von Prinz Charles keine Grenzen. Der ältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (95) setzt sich schon lange für mehr Nachhaltigkeit ein. Für den Prince of Wales und seine Ehefrau Camilla (74) bietet die Natur den bestmöglichen Rückzugsort. Gerne verbringen sie ihre Zeit in den traumhaften Gärten der Anwesen des britischen Königshauses.

Seine Enkelkinder konnte Charles mit seiner Passion für das Gärtnern anstecken. Prinz George und Prinzessin Charlotte (6) haben mit ihrem Opa auf dem Landsitz Highgrove House bereits selbst Bäume gepflanzt. Seinem ältesten Enkelsohn hat Charles außerdem vor geraumer Zeit ein besonderes Denkmal ganz im Zeichen der Liebe zur Natur gesetzt.

Prinz George hält eine erwachsene Person an der Hand und läuft eine Treppe hinunter.
Prinz George hat von seinem Opa Charles ein tolles Geschenk bekommen. © Brian Lawless/dpa

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz George: Ein eigener Garten für den Nachwuchs-Royal

Prinz George darf stolz von sich behaupten, dass es einen Garten gibt, der seinen Namen trägt. Sein Großvater hat das Areal, das zum Anwesen von Schloss Balmoral gehört, liebevoll „Prince George’s Wood“ getauft. Wie es dazu kam, erklärte der Thronfolger kürzlich selbst. „Das war ein ziemlich leeres Feld, das für die Farm aber nicht gebraucht wurde. Das Tolle war, dass es mir gelungen ist, es im gleichen Jahr zu bepflanzen, in dem mein ältester Enkelsohn geboren wurde. Also nannte ich es ‚Prince George’s Wood‘“, zitiert die „Daily Mail“ aus einem Interview, das Charles mit der BBC geführt hat.

Prinz Charles trägt eine Sonnenbrille und schaut zur Seite.
Prinz Charles liebt es, Zeit in der Natur zu verbringen. © Toby Melville/dpa

Vielleicht gelingt es dem Vater von Prinz William (39) und Prinz Harry (37) in naher Zukunft ja sogar noch, ähnliche Landstücke für seine weiteren vier Enkelkinder aufzubereiten.

Auch interessant