1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Harry: Royal-Leben ist „Mischung aus Truman Show und Zoo“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

In einem Podcast-Interview hat Prinz Harry ganz offen über sein früheres Leben am britischen Königshof geplaudert. Für diese Zeit fand er allerdings kaum gute Worte.

Montecito – Dass Prinz Harry (36) und seine Ehefrau Herzogin Meghan (39) mit dem royalen Leben abgeschlossen haben, ist spätestens seit ihrem Interview mit Oprah Winfrey (67) bestens bekannt. In einem Podcast legte Harry nun nochmals nach und fand ernüchternde Vergleiche für seine Kindheit und Jugend in der Royal Family.

Prinz Harry: Leben als Royal ist „eine Mischung aus Truman Show und Zoo“

Der US-Schauspieler Dax Shepard (46) betreibt mit seiner indisch-amerikanischen Kollegin Monica Padman (32) seit einiger Zeit den erfolgreichen Podcast „Armchair Expert“. Jede Woche diskutieren die beiden mit prominenten Gästen wie Gwyneth Paltrow (48), Alicia Keys (40) oder Bill Gates (65) in entspannter Atmosphäre über Gott und die Welt.

Für die aktuelle Folge ihrer Show konnten die Podcaster keinen Geringeren als Prinz Harry gewinnen. Zwanglos und offen berichtete der Royal, wie glücklich er sich in seinem neuen Zuhause in Kalifornien fühle und wie sehr er es schätze, endlich wieder ein weitestgehend normales Leben führen zu können. An seiner Zeit am britischen Königshof ließ Harry kein gutes Haar.

Prinz Harry trägt eine Uniform und blickt streng zur Seite.

Prinz Harry verglich sein Leben als Royal mit der „Truman Show“ und einem Zoo. © Jeremy Selwyn/dpa

Prinz Harry: „Ich will diesen Job nicht machen“

Auf Dax Shepards Frage, wie es sich angefühlt habe, unter ständiger Beobachtung von Millionen von Menschen zu stehen, entgegnete Harry: „Es ist eine Mischung aus der ‚Truman Show‘ und das Leben in einem Zoo.“ In dem Blockbuster „Die Truman Show“ aus dem Jahr 1998 wird der Protagonist tagtäglich rund um die Uhr von Kameras begleitet, ohne es zu wissen.

„Ich war Anfang 20 und ich dachte mir: ‚Ich will diesen Job nicht machen. Ich will nicht hier sein.‘ […] Sieh dir an, was das alles mit meiner Mutter gemacht hat. Wie sollte ich jemals zur Ruhe kommen und eine Frau und eine Familie haben, wenn ich wusste, dass das wieder passieren würde?“, zitiert „Page Six“ den 36-Jährigen weiter.

Prinz Harry: Entspanntes Leben in Kalifornien

Mit seiner Ehefrau Meghan und dem gemeinsamen Sohn Archie (2) ist Prinz Harry inzwischen in Montecito sesshaft geworden. Im Sommer erwartet die Familie erneut Zuwachs, Meghan ist auf den letzten Metern ihrer Schwangerschaft und erwartet ein Mädchen.

Für seine eigene Kindheit und Jugend hatte Harry im Podcast nur ernüchternde Worte übrig und sprach von einem „Kreislauf von Schmerz und Leid“, den er in seiner Rolle als Vater nun durchbrechen wolle. Eine Reaktion des britischen Königshauses zu den Äußerungen des Enkels von Queen Elizabeth II. (95) gibt es bislang nicht.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant