1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Harry packt aus: Der Royal-Aussteiger kündigt seine Memoiren an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

In seinen Memoiren will Prinz Harry sein Leben von der Kindheit bis heute zu Papier bringen. Die Königsfamilie dürfte darüber „not amused“ sein.

London – Über dem Buckingham-Palast ziehen dunkle Wolken auf, schuld daran ist – wieder einmal – eine Nachricht aus dem Hause Sussex. Prinz Harry (36) will nächstes Jahr seine Memoiren veröffentlichen, die so einige pikante Details über die britische Königsfamilie ans Licht bringen dürften.

Prinz Harry packt aus: Der Royal-Aussteiger schreibt seine Memoiren

Prinz Harry hat für sein Erstlingswerk ein Thema gewählt, das weltweit auf großes Interesse stößt. In seinen Memoiren will er sein Leben als Mitglied der Royal Family und seinen Neuanfang mit Herzogin Meghan (39) in Kalifornien Revue passieren lassen. Die Ankündigung zum Buch, die auf der Website von Harrys und Meghans (39) gemeinsamer Organisation „Archewell“ veröffentlicht wurde, verspricht ein „ehrliches und fesselndes persönliches Porträt“.

Neben den Geschehnissen der letzten Jahre – der Megxit, der Umzug nach Kalifornien, die Geburt seiner Kinder – will Harry auch Ereignisse aus seiner Kindheit aufgreifen, der frühe Tod seiner Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997) wird dabei wohl ebenfalls eine Rolle spielen. Mit seiner Biografie verfolgt der 36-Jährige ein bestimmtes Ziel. In seinem Statement erklärt er, dass er mit seiner Geschichte zeigen wolle, dass „wir, egal wo wir herkommen, mehr gemeinsam haben, als wir denken.“

Prinz Harry hat ein leichtes Lächeln auf den Lippen.
Neuer Lesestoff für alle Royal-Fans: Prinz Harry bringt nächstes Jahr seine Memoiren raus. © Papixs/Imago

Bei Queen Elizabeth II. (95) und ihrer Familie dürften Harrys Memoiren, die Ende nächsten Jahres bei Random House erscheinen sollen, schon jetzt Sorgenfalten auslösen, schließlich ist der Royal-Aussteiger nach diversen TV-Auftritten dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen.  

Prinz Harry packt aus: Lukrativer Buch-Deal

Bereits seit einem Jahr soll Prinz Harry, so „Page Six“, an seinen Memoiren arbeiten, der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Autor J.R. Moehringer (56) soll ihm unter die Arme greifen. Für sein Buch soll der zweifache Vater laut der britischen „Daily Mail“ einen Vorschuss in Höhe von 20 Millionen Dollar, umgerechnet knapp 17 Millionen Euro, erhalten haben.

Herzogin Meghans literarisches Debüt, das Kinderbuch „The Bench“, erntete durchwachsene Kritiken, auch das Werk ihres Mannes dürfte für Diskussionen sorgen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant