1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Harry: Private SMS aufgetaucht – Hat die Royal Family ihn beschimpft?

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinz Harry soll von seiner eigenen Familie „ständig beschimpft“ worden sein. Das geht aus Handy-Nachrichten hervor, die scheinbar direkt von Herzogin Meghan stammen.

London – Der Rechtsstreit zwischen dem Verlag Associated Newspapers Limited (ANL) und Herzogin Meghan (40) nimmt neue Ausmaße an. Grundlage des Konfliktes ist eigentlich der geleakte Brief, den Meghan vor längerer Zeit an ihren Vater Thomas Markle (77) geschrieben hat. Nun sollen in diesem Zusammenhang private SMS der 40-Jährigen aufgetaucht sein, in denen von Beschimpfungen gegen Prinz Harry (37) die Rede ist.

Prinz Harry: Private SMS aufgetaucht – Hat die Royal Family ihn beschimpft?

Beinahe hätten die Streitigkeiten zwischen Herzogin Meghan und ANL schon zu den Akten gelegt werden können, jetzt offenbart der Zwist neue und überraschende Details. Nachdem in der „Mail on Sunday“ und der „Mail Online“ Auszüge eines Briefes von Meghan an ihren Vater Thomas Markle abgedruckt worden waren, hatte die Herzogin Klage gegen den Verlag eingereicht. Zwar wurde ihr bereits seitens des Gerichts Recht zugesprochen, ANL ging allerdings gegen das Urteil vor. Im Berufungsverfahren kommen nun beinahe täglich neue Informationen ans Licht.

„Sky News“ veröffentlichte jetzt Screenshots von Handy-Nachrichten, die die 40-Jährige an ihren ehemaligen Kommunikationschef Jason Knauf geschickt haben soll. Aus den SMS geht hervor, dass Prinz Harry von der britischen Königsfamilie angeblich angegangen und beschimpft wurde.

Prinz Harry schaut traurig (Symbolbild).
Prinz Harry soll von seiner eigenen Familie „konstant beschimpft“ worden sein (Symbolbild). © Victoria Jones/dpa

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz Harry: Wollte Meghan ihn vor den „konstanten Beschimpfungen“ schützen?

Bereits vor seiner Abkehr vom Palast soll die Royal Family aufgrund der angespannten Situation zwischen Meghan und Thomas Markle Druck auf Prinz Harry ausgeübt haben. „Selbst nach einer Woche mit seinem Vater [Prinz Charles] und endlosen Erklärungen der Situation, scheint seine Familie den Kontext zu vergessen – und kommt immer wieder zurück zu ‚kann sie [Meghan] nicht einfach zu ihm [Thomas Markle] gehen und das beenden?‘“, heißt es in den veröffentlichten Screenshots. Den geleakten Brief an ihren Vater habe Herzogin Meghan demnach geschrieben, um ihren Ehemann vor den „konstanten Beschimpfungen“ zu schützen.

Welches Mitglied der Königsfamilie explizit gegen Harry geschossen haben soll, geht aus den Nachrichten nicht hervor. Nicht auszuschließen aber, dass dieses Detail im Laufe des Berufungsverfahren womöglich auch noch ans Licht kommt.

Auch interessant